Fünf Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Auerbacher Minigolf-Senioren erfolgreichster Verein der DM

Bei den deutschen Meisterschaften der Senioren dominierten die Routiniers des MSC Bensheim-Auerbach und wurden souverän Deutscher Meister auf Beton. Unser Bild zeigt von links Oliver Isenbiel, Dirk Czerwek, Jörg Weirich, und Hannes Klee. Bild © MSC Bensheim-Auerbach

Es kann gefeiert werden. Nachdem die Deutsche Meisterschaft der Senioren in diesem Sommer auf der Auerbacher Minigolfanlage schon sehr erfolgreich mit vier Medaillen beendet werden konnte, legten die Auerbacher Senioren des MSC Bensheim-Auerbach in der vergangenen Woche bei der Deutschen Meisterschaft auf dem System Beton noch eine Schippe drauf. In Künzell bei Fulda gewannen die Bensheimer mit dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze insgesamt fünf Medaillen und wurden damit zum erfolgreichsten Verein dieser Meisterschaft.

Routiniers dominierten

Die ersten beiden Tage standen im Zeichen der Mannschaftswettbewerbe. Oliver Isenbiel, Jörg Weirich, Dirk Czerwek und Hannes Klee setzten sich schon in der ersten von insgesamt sechs Runden an die Spitze, dominierten das Feld und brachten den Start-Ziel-Sieg mit einem souveränen Vorsprung von 55 Schlägen nach Hause. Am Abschlusstag wurden dann nochmals vier Runden ausgetragen, die zu den bereits gespielten Ergebnissen der ersten beiden Tage für die Entscheidung im Einzel addiert wurden.

Bei den Senioren I lieferte sich Oliver Isenbiel an den ersten beiden Tagen einen engen Kampf mit dem Gastgeber Michael Dittrich aus Künzell. Mit einer 24 in der achten Runde konnte er sich dann erfolgreich von seinem Verfolger absetzen und wurde letztendlich mit 265 Schlägen und damit elf Schlägen Vorsprung Deutscher Meister. Jörg Weirich kämpfte sich mit einer 23 in der neunten Runde noch aufs Podest und wurde Dritter (278). Im größten Teilnehmerfeld von 33 Spielern gewann Dirk Czerwek bei den Senioren II mit 266 Schlägen den Meistertitel und die zugehörige Goldmedaille vor seinem Vereinskollegen Hannes Klee (274).

Damen verpassten knapp Podest

Bei den Deutschen Meisterschaften auf dem System Eternit in Cuxhaven waren Susanne Parr (Seniorinnen I) und Ute Rothermel (Seniorinnen II) für den MSC am Start. Beide Damen verpassten das Podest leider ganz knapp mit nur einem beziehungsweise zwei Schlägen Abstand und platzierten sich am Ende auf Rang 4. (red)

Text Post 2, Werbung