Gruppenliga als perspektivisches Ziel

Sieben Neuzugänge für die 1. Seniorenmannschaft der TSV Auerbach

Saisonauftakt ist ab dem kommenden Wochenende für die Fußballer der 1. Seniorenmannschaft der TSV Auerbach. Bild © TSV Auerbach

Perspektivisch geht der Blick Richtung Gruppenliga. Auch Trainer Toni Bozanovic macht aus seinen Ambitionen für die erste Seniorenmannschaft der Fußballabteilung der TSV Auerbach keinen Hehl. „Wir habe eine ausgezeichnete Jugendarbeit und mit die beste Infrastruktur in der Region. In den nächsten Jahren muss der Aufstieg aus der Kreisoberliga das Ziel sein“, verdeutlichte der auch in der höherklassigen Jugendarbeit erfahrene Coach. Ein Umstand, der sich auch in der Zusammensetzung seines Kaders niederschlägt und voll dem Konzept des TSV -über die Jugendarbeit zum Erfolg zu kommen- entspricht.

Ziel einstelliger Tabellenplatz

Für diese am 4. August beginnende Saison „backt der TSV allerding noch kleinere Brötchen“. Zwei harte Spielzeiten mit Abstiegskampf liegen hinter der Mannschaft. „Wir wünschen uns daher eine ruhigere Saison mit einem einstelligen Tabellenplatz“, unterstreich Bozanovic das diesjährige Ziel. Die Voraussetzungen sind gut. Der Kader blieb bis auf zwei Abgänge und Mittelfeldspieler Sascha Wickler im Stand by – Modus zusammen. Dazu wechselt mit Özkan Cin ein erfahrener Torjäger und Knipser vom Ligakonkurrenten Olympia Lorsch nach Auerbach. Große Stücke hält „Toni“ auch auf Moritz Graf, den er in der Jugend noch selbst trainierte und der in der vergangenen Saison als 6er erste Gruppenliga-Erfahrungen beim VfR Fehlheim sammelte.

Spielstarke Neuzugänge

Sieben Neuzugänge, darunter stark ausgebildete Fußballer aus der A-Jugend -Verbandsligamannschaft des JSV Alsbach-Auerbach, wechselten zum TSV.  Ein Glücksgriff ist auch der bislang in der A-Liga spielende Karlo Soltic, der mit seiner von den „Flames“ verpflichtenden Freundin Ines Ivančok an die Bergstraße kam. Ein Torhüter-Duo, das in der Kreisoberliga seines Gleichen sucht, bilden der bisherige Stammtorwart Hanifi Durak und der Verbandsliga erfahrene Marcel Jährling. Dazu gesellt sich mit Nick Wiegand ein Stürmer, der in der vergangenen Saison 15-Mal für den FC 07 Bensheim in der A-Klasse einnetzte.

„Das Team ist ungemein motiviert“, unterstreicht der von Stammspieler Marius Döll als Co unterstützte Trainer. Dafür spricht auch die aktuelle Trainingsbeteiligung von im Schnitt 20 Spielern. Auch bei der zweiten in der C-Klasse spielenden Garnitur sieht es nicht viel anders aus. Auch hier zählt der Kader von neuem Trainer Paul Mc Nally (Zuvor SV Schwanheim) mit elf Neuzugängen weit mehr als 20 Spieler. Langfristig sollte auch hier die Lücke von Klassen mit einem Aufstieg mehr geschlossen werden. 

Teamvorstellung am 11. August

Auf zahlreiche Zuschauer hofft die Fußballabteilung der TSV am ersten Heimspieltag am 11. August. So treffen sowohl die erste (Anpfiff 15:15 Uhr) als auch die zweite Mannschaft (Anpfiff 13 Uhr) im Weiherhausstadion auf die KSG Mitlechtern. Für das leibliche Wohl wird mit Unterstützung von Sponsor Jochen Henke während und nach dem Spiel der 1. Seniorenbestens gesorgt. Mit Mittelpunkt steht die professionelle Vorstellung der ersten Mannschaft durch die Stadionsprecher Bernd Lützkendorf und Jens Rönnebeck.

Erste Seniorenmannschaft:

Zugänge: Özkan Cin (Olympia Lorsch) Marcel Jährling (Eintracht Wald-Michelbach), Moritz Graf (VfR Fehlheim), Nick Wiegand (FC 07 Bensheim II), Karlo Soltic (TASV Hessigheim), Leon Kutrowatz, Nassim El Yassimi (JFV Alsbach/Auerbach).

Abgänge: Daniel Fuchs (Spielertrainer FC Italia Bensheim), Salem Nesust (VfR Bürstadt).

Zweite Seniorenmannschaft:

Zugänge: Patrick Iger, Konstantin Poschold (SV Schwanheim), Alexander Hübsch (FC 07 Bensheim) Alexander Wehy (TSV Elmshausen), Jonas Kruschina (SV Vorwärts Kleinostheim), Eliot Mavraj (TSV Hambach/A-Jugend JFV Alsbach-Auerbach), Patrick Gulbey, Kidus Kidane Haile, Malte Schachner (JFV Alsbach-Auerbach), Felix Ritter, Patrick Willwohl (fangen wieder an).

Abgänge: Marvin Minker (Ziel unbekannt), Steffen Jakob.

Text Post 2, Werbung