Julia Maidhof wirft zwei Tore

Souveräner deutscher Sieg im ersten EM-Qualifikationsspiel

Mit einem souveräner 40:30-Erfolg über das Team von Weißrussland verbuchte am gestrigen Abend in Coburg die deutsche Frauenhandball-Nationalmannschaft gleich im ersten Spiel einen Sieg in der EM-Qualifikation. War in den Anfangsminuten noch Nervosität zu spüren, so steigerte sich die deutsche Mannschaft zusehends und hatte nach dem 8:4 Zwischenstand das Heft fest in der Hand. Mit einem recht deutlichen 20:14 ging es bereits in die Pause. Auf der Platte stand auch Flames-Spielerin Julia Maidhof, die zwei Treffer. Erfolgreichste Torschützinnen waren Emily Bölk und Kim Naidzinavicius mit jeweils sechs Toren. Ex-Flames-Spielerin Antje Lauenroth traf dreimal.

Nächstes Quali-Spiel am Sonntag

Am kommenden Sonntag steht für das DHB-Team das erste Auswärtsspiel in der EM-Quali im Kosovo auf dem Programm. Im März 2020 kommt es dann zum Duell mit dem vermeintlich schwersten Gegner Slowenien. Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für die EM im kommenden Jahr in Dänemark und Norwegen.

Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/lokalsport/flames-spielerin-julia-maidhof-kurzfristig-nachnominiert

Text Post 2, Werbung