Nationalmannschaft-Debüt von Julia Maidhof

Deutsche Handballfrauen lösen WM-Ticket

Debütierte im Nationaldress: Flames-Spielerin Julia Maidhof. Bild © Jürgen Pfliegensdörfer -Sportsword

Über ihr WM-Ticket konnten am Mittwochabend (5. Juni) Deutschlands Handball-Frauen jubeln. Darunter auch die aktuelle Flames-Spielerin Julia Maidhof, die bei ihrem Nationalmannschafts-Debüt im ersten Play-Off – Spiel gegen Kroatien gleich ein Tor beisteuern konnte. Allein zehnmal traf Leistungsträgerin und Spielführerin, die ehemalige Bensheimerin Kim Naidzinavicius, ins gegnerische Tor.

Olympia-Traum lebt

Jetzt kann sich das Team um Bundestrainer Henk Groener voll auf die Vorbereitung für die vom 30. November bis 15. Dezember 2019 in Japan stattfindende Weltmeisterschaft konzentrieren. Dank der WM-Teilnahme halten die DHB-Frauen auch ihren Traum von den Olympischen Sommerspielen 2020 am Leben. Um bei den Qualifikationsturnieren für Tokio dabei zu sein, müsste Deutschland bei der im Winter stattfindenden WM unter die besten sieben Teams kommen. Möglich wurde die WM-Quali durch ein 24:24 – Unentschieden in Kroatien und einer starken Leistung im Rückspiel mit einem 25:21 Sieg in Hamm.  

Text Post 2, Werbung