Volleyball: Regionalliga – wir kommen!

Saisonstart im September für erste Damenmannschaft der TSV Auerbach

Intensiv auf die bevorstehende Regionalligasaison bereits sich aktuell die erste Damenmannschaft der TSV Auerbach. vor. In der Phase der Hallenschließung bestand das Training aus halbstündigen Onlinekonferenzen in Form eines Fitness-Programms. Doch seit einigen Wochen geht es schon richtig rund, nach und nach wurde immer mehr gelockert, so dass nun auch „richtige“, spielspezifische Übungen gemacht werden können. Und das ist auch nötig, damit das Zusammenspiel zu Saisonstart halbwegs funktionieren kann.

Erstes Heimspiel am 19. September

Die Aufregung steigt. Am 12. Sepember. geht es los. Die Saison beginnt für die Bergsträßerinnen in Frankfurt. Um 17 Uhr wird in der Wolfgang-Steubing-Halle Frankfurt/M. aufgeschlagen, so der aktuelle Stand. Am 19. September wird dann das erste Heimspiel der TSV Damen in der Geschwister-Scholl-Halle stattfinden, um 20 Uhr gegen TSV Stadecken-Elsheim. Das Hygienekonzept dazu wurde gerade erarbeitet und liegt zur Genehmigung vor.

Nutzung der kompletten Halle

Noch ist die Unsicherheit groß. Wie soll das alles laufen? Neben den Hygieneregeln und -vorgaben, die es umzusetzen gilt, muss die Mannschaft sich aber auch auf das Großfeld einstellen. In der Regionalliga wird nicht mehr wie bisher aus Spiel und Training bekannt in einem Hallendrittel gespielt. Die komplette Halle wird genutzt. Die ungewohnte Weite wird eine Umstellung sein, kann die Mannschaft doch selten bis nie in diesen Dimensionen trainieren. Eigentlich ist das Großfeld wunderbar für die Zuschauer auf der Tribüne, die sich auf den besten Plätzen auf Netzhöhe platzieren können. Doch können die Vorgaben gestemmt werden, um auch Zuschauer zulassen zu können? Wir werden sehen und von Spiel zu Spiel dazulernen.

Gleich am 26. September steht erneut ein Heimspiel der TSVler an, diesmal gegen FC Wierschem. Hier können dann die Erfahrungen des ersten Heimspiels gleich umgesetzt werden. Doch nun fiebern –wenn man das in der aktuellen Zeit so überhaupt sagen darf – alle auf Mitte September und den Saisonbeginn hin. Wir hoffen, dass alle gesund bleiben, es zu keinen größeren Ausfällen, Absagen, Verschiebungen kommen muss und die Saison möglichst reibungslos verlaufen kann. (red)

Text Post 2, Werbung