Weibliche Flames-B-Jugend im Final Four

Deutlicher Heimsieg im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft

Jubelszene in der Weststadthalle: die weibliche Flames-B-Jugend schaffte den Einzug in die Endrunde der Deutschen Handballmeisterschaft © Jürgen Pfliegensdörfer-Sportsword.

Jubelszenen in der Bensheimer Weststadthalle. Das große Ziel Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen Handball-B-Jugend ist erreicht. So deklassierte der Flames-Nachwuchs am Sonntagnachmittag (12. Mai) seinen Viertelfinalgegner von der Turnerschaft St. Tönis überraschend hoch mit 29:11 Toren. Bereits das Hinspiel konnte die B-Jugend der HSG Bensheim/Auerbach -allerdings denkbar knapp- mit 28:27 für sich entscheiden. 

Auch A-Jugend qualifiziert

Das Final Four findet am 25./26. Mai in Buxtehude statt. Hier wartet bereits am Samstagvormittag der Sieger der Partie SV Grün-Weiß Schwerin – Thüringer HC als Halbfinalgegner auf die Flames-B-Jugend. Die Partie konnte der grünweiße Handballnachwuchs in zwei Spielen souverän für sich entscheiden. Eine schwere Aufgabe für die HSG, warf doch Schwerin bereits im Achtelfinale überraschend den amtierenden Deutschen Jugendmeister von Borussia Dortmund aus dem Turnier. Weitere Halbfinalisten in der Endrunde sind die B-Jugendmannschaften vom Buxtehuder SV und HC Leipzig.  Jubeln kann jetzt übrigens auch die weibliche Flames-A-Jugend, ist sie doch durch den Erfolg des Teams von Trainerin Ilka Fickinger automatisch für die Bundesliga der kommenden Saison qualifiziert.

Text Post 2, Werbung