Zweite TSV-Volleyballdamen machen Aufstieg in Bezirksoberliga perfekt

3:0 Sieg gegen die eigene dritte Mannschaft in der Bezirksklasse

Mit einem 3:0 Sieg gegen die eigene dritte Mannschaft sicherten sich am vergangenen Wochenende die zweiten Volleyballdamen der TSV Auerbach den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Unser Bild entstand nach einem Saisonsieg in Biebesheim und zeigt stehend von links Anja Röhl, Eurona Spahiu, Leonie Konietzka, Erza Spahiu, Lisa Lehmann und Janna Lustig. Knieend von links Katharina Merck, Tanja Heusinger, Aylin Lindmayer, Natalie Augustin und Yasmin Mohr. Bild © Willi Zeig

Nach dem Aufstieg der ersten Volleyball-Damen der TSV Auerbach in die Regionalliga sicherte sich am vergangenen Samstag (7.) auch die zweiten Damen mit einem 3:0 gegen die ebenfalls in der Bezirksklasse West spielenden dritte Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Ungewohntes Gefühl

Mit voller Besetzung und einem ungewohnten Gefühl traten die zweiten Damen gegen die dritte Damen-Mannschaft der TSV Auerbach an. Gegen eine Mannschaft aus den eigenen Reihen zu spielen, fällt nicht leicht und so musste sich das Team erst einmal einspielen. Mit altbekannten Fehlern in der Annahme und wenig druckvollen Angriffen machten sie es sich zunächst unnötig selbst schwer den Satz zu gewinnen. Aber es zeigte sich nach und nach, dass die zweiten Damen nicht ganz zu Unrecht Tabellenführer sind und so gewannen sie den ersten Satz mit 25:18.

Ähnlich verliefen die Sätze zwei und drei. Auch hier war anfangs oft Unsicherheit auf dem Platz zu spüren, weil die gegnerischen Mädels aus den eigenen Reihen kamen. Ersatz-Trainer Markus Augustin machte aber deutlich, dass die Mannschaft Selbstvertrauen haben soll und auch mal einen angriffsstarken Ball spielen muss, damit der Sieg dingfest gemacht werden konnte. Und er wollte intelligente Angriffe sehen. Letztendlich erreichten die Mädels den Sieg mit 25:15 (Zweiten Satz) und 25:18 (Dritten Satz).

Letztes Spiel am 21. März

Damit sicherten sich die zweiten Damen freudestrahlend vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksoberliga und damit auch das selbst gesteckte Saisonziel. Jetzt bleibt noch ein Heimspiel am 21. März, um 15 Uhr, in der Geschwister-Scholl-Schule, zu dem alle herzlich eingeladen sind. (red)

Es spielten: Natalie Augustin, Luca Düringer, Sinah Düringer, Tanja Heusinger, Leonie Konietzka, Lisa Lehmann, Aylin Lindmayer, Hanna Lustig, Yasmin Mohr, Anja Röhl, Erza Spahiu, Eurona Spahiu

Text Post 2, Werbung