Alsbach-Hähnlein: 31-Jähriger nach Firmeneinbruch in Untersuchungshaft

Nicht weit gekommen ist ein 31 Jahre alter Mann, der derzeit im Verdacht steht, am frühen Mittwochmorgen (15.) gegen 01:30 Uhr, zusammen mit seinen zwei noch unbekannten Komplizen, in einen Autohof in der Sandwiesenstraße eingebrochen zu sein. Zuvor war das Trio über einen Zaun geklettert, hatte auf diesem Weg das Gelände betreten und im Anschluss versucht mithilfe einer Brechstange in das Firmengebäude zu gelangen. Ihr Vorhaben wurde bemerkt und rasch die Polizei informiert. Die hinzueilenden Beamten nahmen den 31-Jährigen noch am Tatort fest und stellten Beweismaterial sicher. Seinen beiden noch unbekannten Mittätern gelang die Flucht.

Zwei Mittäter flüchtig

Der Festgenommene wurde zur Wache gebracht. Noch am heutigen Tag wurde der Wohnsitzlose auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und schickte den 31 Jahre alten Mann kurzerhand in eine Justizvollzugsanstalt.

Derweil dauern die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen sowie der Identifizierung der flüchtenden Komplizen an. Das Kommissariat 21/22 ist mit dem Fall betraut. Die Beamten suchen Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die sich auf Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beziehen. Diese werden gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden (Rufnummer 06151/969-0). (ots)

Text Post 2, Werbung