Angebliche Dachdecker entwendeten Schmuck im Wert von 20.000 Euro

Lampertheim-Neuschloss: Seniorin mit Toilettentrick abgelenkt

Drei Männer, die von sich behaupteten Dachdecker zu sein, haben am Mittwoch (8. Juli) im Lampertheimer Ortsteil Neuschloss Goldschmuck im Wert von etwa 20.000 Euro gestohlen. Das Trio tauchte unangemeldet gegen 10 Uhr vor dem Haus einer Seniorin auf und erklärte, dass sie zufällig bei Arbeiten in der Nachbarschaft bemerkt haben, dass auf dem Dach der Frau zwei Ziegel verrutscht seien. Um den angeblichen Schaden zu beheben, wurden die Männer ins Haus gelassen.

Hausbewohnerin abgelenkt

Während einer von ihnen dringend die Toilette aufsuchen musste, wurden die zwei anderen Männer ins Dachgeschoss begleitet. Wie sich später herausstellte, nutzte der Toilettengänger die Gelegenheit, sich unbeaufsichtigt im Haus umsehen zu können. Dabei entdeckte er den Schmuck, den er an sich nahm und später mit seinen Komplizen verschwinden konnte.

Personenbeschreibung

Das Trio ist zwischen 21 und 30 Jahre alt. Die Männer mit Dreitagebärten haben eine Größe zwischen 1,71 Meter und 1,80 Meter. Einer von ihnen ist dick und hat braune Haare. Seine zwei Komplizen sind schlank. Hinweise bitte an das K21/22 bei der Polizeidirektion Heppenheim. Telefon: 06252/7060. (pol)

Text Post 2, Werbung