Auch in Auerbach: Schnelle Beute – Diebe öffnen unverschlossene Autos

Auf schnelle Beute können Langfinger bauen, wenn sie bei ihrem Streifzug durch Straßen abgestellte Autos entdecken, die nicht verschlossen sind. Der altbekannte Autoschlüssel hat in der heutigen modernen Zeit ausgedient. Verriegelt und gestartet wird mit Funkfernbedienung oder Keyless-Go. Dass die Autotüren nach dem Abstellen automatisch verschlossen sind, ist nicht immer garantiert, wie die zwei nachfolgenden Fälle aus Viernheim und Auerbach zeigen.

Geringe Beute in Viernheim

In der Heinrich-von-Brentano-Allee, Nähe der Konrad-Adenauer-Allee, in Viernheim parkte direkt vor dem Wohnhaus ein grauer Mercedes Kleinbus. Ohne einen Schaden zu hinterlassen, wurde eine unverschlossene Tür geöffnet und etwa zehn Euro Münzgeld sowie der Fahrzeugschein am frühen Dienstagmorgen (9.6.) zwischen Mitternacht und 8 Uhr gestohlen.

Zwei Täter in Auerbach

In Bensheim-Auerbach wurden zwei tatverdächtige Personen am Dienstag gegen 04:20 Uhr gestört. Ein Anwohner der Schillerstraße wurde durch Geräusche wach und bemerkte die Männer, die sich an einem Opel Astra zu schaffen machten. Nachdem die Männer bemerkten, dass sie beobachtet werden, rannten sie weg in Richtung Darmstädter Straße. Auch hier haben die Täter wohl Kleingeld aus dem unverschlossenen Opel erbeuten können. Die gesuchten Personen sollen dunkle Kleidung sowie Jogginghosen getragen haben. Einer von ihnen trug einen Rucksack.

Wer Hinweise zu den Fällen geben kann, wendet sich bitte an die Polizei (K 21/22) in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/7060 oder an die Ermittler der Polizei in Viernheim (DEG). Telefon: 06204/93770. (pol)

Text Post 2, Werbung