Auerbach: Pöbelndes Trio spuckt, tritt und schlägt

Zwei Männer wurden am Dienstagnachmittag (2. Februar) von pöbelnden, jugendlich aussehenden Männern bespuckt, geschlagen und getreten. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt jetzt die Polizei, die um Hinweise von Zeugen bittet, um das Trio zu identifizieren.

Die Taten passierten zwischen 16:35 Uhr und 18:45 Uhr in einem Radius von etwa 500 Metern. Zuerst fiel das Trio gegen 16:35 Uhr in der Schillerstraße auf. Dort schlugen und traten sie unvermittelt auf einen 22-Jährigen ein, nachdem dieser die Gruppe angesprochen hatte. Neben sichtbaren Blessuren, zerbrach die Brille des Mannes. In der Unterführung im Bereich des Bahnhofs, Wilhelmstraße/Otto-Beck-Straße spuckte das Trio ohne Grund auf die Jacke eines 44-jährigen Mannes. Nach einem Wortgefecht ließ die Gruppe nicht locker und attackierte abermals den Mann, diesmal mit Schlägen und Tritten ins Gesicht und auf den Körper, bevor sie verschwanden.

Täterbeschreibung

Die jugendlich aussehenden Täter werden zwischen 14 und 20 Jahre geschätzt. Sie sind schlank, sprachen nach Zeugenaussagen einen „Jugendslang“ und haben „Milchbubigesichter“. Einer von ihnen hat blondes Haar.

Wer hat die Vorfälle beobachtet? Wem ist das Trio am Dienstag aufgefallen? Wer kennt die Gesuchten? Alle Hinweise nehmen die Ermittler in Bensheim (DEG) auch telefonisch unter der Rufnummer 06251/8468-0 entgegen. (ots)

Text Post 2, Werbung