Banküberfall in Affolterbach in Aktenzeichen XY

ZDF-Sendung greift am kommenden Mittwoch den Banküberfall auf

Mit Bildern aus der Überwachungskamera sucht die Kriminalpolizei in Heppenheim in der kommenden Mittwoch (12. August) ausgestrahlten Aktenzeichen XY-Sendung gezielt nach einem Bankräuber, der am 9. Juli des vergangenen Jahres unter Vorhalt einer Schusswaffe mehrere Tausend Euro aus einer Bankfiliale im Wald-Michelbacher Ortsteil Affolterbach erbeutet hatte. Bild © Polizei

Der Raubüberfall am 9. Juli 2019 in einer Bankfiliale im Wald-Michelbacher Ortsteil Affolterbach ist jetzt auch Thema eines Filmbeitrags, der am kommenden Mittwoch, den 12. August, ab 20:15 Uhr, in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY…ungelöst“ ausgestrahlt wird. Dies teilten die Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen in einer gemeinsamen Pressemeldung mit.

Bankangestellter mit Schusswaffe bedroht

Nach polizeilichen Ermittlungen erbeutete ein Mann im Juli vergangenen Jahres unter Vorhalt einer Schusswaffe mehrere Tausend Euro aus einer Bankfiliale in Affolterbach. Der dunkel bekleidete Täter betrat nach ersten Ermittlungen als einziger Kunde gegen 16:50 Uhr die Bank in der Hauptstraße, bedrohte den Bankmitarbeiter mit der Schusswaffe und ließ sich das Geld geben. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Beerfelden.

Der gesuchte dunkel gekleidete Räuber war geschätzt zwischen 40 und 50 Jahre alt und mit einer schwarzen Sportjacke, Bluejeans, blauen Schuhen und einer dunklen Schildkappe bekleidet. Auf der Flucht habe er die Maske, wie auch die Kappe, abgenommen. Der Mann soll mit Odenwälder Dialekt gesprochen haben. In der XY-Sendung wird eine Ermittlerin der Kriminalpolizei Heppenheim mit Rudi Cerne über den Fall sprechen. In diesem Zusammenhang werden nochmals die Bilder des Täters aus der Überwachungskamera gezeigt.

Fragen zur Fahndung und Hinweistelefon

Wer kennt den Mann auf den Überwachungsbildern oder kann Hinweise zu seiner Identität und seinem Aufenthaltsort geben?
Wer hat den Täter vor oder nach der Tat beobachtet oder kann Hinweise zu einem möglicherweise von ihm benutzten Fahrzeug geben?

Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat während und nach der Sendung unter der Telefonnummer 06252/706-202 ein Hinweistelefon eingerichtet. (rs-pol)

Text Post 2, Werbung