Bensheim/Heppenheim; Kinder legten Steine auf die Schienen

Mehrere Kinder haben am zweiten Weihnachtsfeiertag Steine auf die Schienen zwischen den Bahnhöfen Bensheim und Heppenheim gelegt und hierbei den Zugverkehr in dem Bereich aus dem Takt gebracht. Gegen 16:30 Uhr hatte der Lokführer eines ICE gemeldet, dass er gerade hinter dem Bahnhof Bensheim mehrere Steine überfahren und neben den Gleisen mehrere Kinder erkannt hätte. Nachfolgende Züge wurden angewiesen den Bereich nur noch auf Sicht zu befahren.

Vier Jungs festgestellt

Eine Streife der Bundespolizei suchte den Bereich ab und konnte hierbei vier Jungs feststellen, die zuvor die Steine aufgelegt hatten. Bis zur Wiederaufnahme des regulären Zugverkehrs kam es bei insgesamt drei Züge zu Verspätungen. Die vier Kinder wurden von den Beamten nach Hause gebracht und im Beisein der Eltern eindringlich darüber belehrt, dass ein Aufenthalt in Gleisbereich lebensgefährlich sein kann. Gerade auf die Schienen gelegte Steine können beim Überfahren zu lebensgefährlichen Geschossen werden und viele Meter weit fliegen. (ots)

Text Post 2, Werbung