Bensheim: „TASHI“ im Glück

Tashi im Glück. Bild Polizei

Glück im Unglück hatte ein kleiner Malteser-Hund in der Nacht zum Montag (24.-25. Mai), als er von Bürgern ohne Herrchen oder Frauchen aufgegriffen und bei der Polizei in Bensheim abgegeben wurde.

Eine Recherche nach den Haltern blieb zunächst erfolglos, so dass das weiße Fellknäuel erstmal die Polizeistation erkunden konnte und von den Beamten mit Essen und Trinken versorgt wurde, bevor es für den kleinen Hund im Streifenwagen in Richtung Tierheim ging. Die Reise wurde mit einer provisorisch gebastelten Hundeleine angetreten. Am Tierheim angekommen kam die glückliche Wende. Der kleine Malteser wurde zwischenzeitlich von seiner Besitzerin vermisst, die die Polizei um Hilfe bat. Überglücklich nahm sie Tashi wieder zurück in ihre Obhut.

Ob das glückliche Ende in Verbindung mit dem Namen steht? „Tashi“ soll „das Glück“ bedeuten. Und Glück hatte der kleine Malteser bei seinem abendlichen Ausflug zweifelsohne. (pol)

Text Post 2, Werbung