Bensheim: Zivilbeamte nehmen 17-jährigen Rauschgifthändler vorläufig fest

Einen mutmaßlichen Rauschgifthändler haben Zivilbeamte am Montag (4.5.) gegen 11:45 Uhr an der Taunusanlage vorläufig festnehmen können. Gegen den erst 17 Jahre alten Täter wurden entsprechende Anzeigen erstattet.

Vorgepackte Rauschgifttütchen sichergestellt

Nachdem die Ermittler vier Personen in der Taunusanlage beobachtet hatten, wurden zwei von ihnen beim Verlassen des Parks angehalten. Der 17-Jährige gab gleich Fersengeld, konnte jedoch wenige Meter von einem Beamten eingeholt und festgenommen werden. Dass er sich vehement gegen die Festnahme wehrte, hatte vermutlich den Hintergrund, dass er in seinem Rucksack vierzehn kleine Plastiktütchen mit Marihuana dabei hatte. In seinem Zimmer, in der elterlichen Wohnung, wurde zudem eine Feinwaage, entsprechendes Verpackungsmaterial für Drogen sowie mutmaßliches Geld aus Rauschgiftgeschäften in Höhe von 225 Euro sichergestellt. (pol)

Text Post 2, Werbung