Biblis: 136 Fahrzeuge zu flott unterwegs/Fahrverbot droht

Die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 44, bei Biblis, überwachten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Sonntag (24. Januar), zwischen 08:30 und 13 Uhr. Auf dem kontrollierten Streckenabschnitt sind maximal 70 km/h erlaubt.

21 Fahrer erhalten Punkte

Von 454 Fahrzeugen waren 136 zu schnell unterwegs. 112 Geschwindigkeitsverstöße lagen im Bereich eines Verwarnungsgeldes und somit bei einer Überschreitung von 6 bis 20 Stundenkilometern. 24 Wagenlenker erwarten nun zudem Punkte in Flensburg, weil sie mindestens 21 „Sachen“ zuviel auf dem Tacho hatten. Ein Autofahrer muss sogar mit einem Fahrverbot rechnen. Seine Geschwindigkeitsüberschreitung lag mit 123 Stundenkilometern bei 43 km/h. Dem Fahrer drohen nun ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 240 Euro Bußgeld.

Einer der Autofahrer war nicht nur zu schnell unterwegs, sondern telefonierte außerdem mit einem Handy. Dafür werden nun zusätzlich 100 Euro Geldbuße und ein Punkt fällig. (ots)

Text Post 2, Werbung