Bürstadt: 34-Jährige mit gestohlenen Autokennzeichen unterwegs

Staatsanwaltschaft ordnet Wohnungsdurchsuchung an

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde am Freitagabend (27. November) die Wohnung eines 34 Jahre alten Mannes in Bürstadt durchsucht, nachdem dieser mit einem gleichaltrigen Freund in einem nicht zugelassenen Wagen mit gestohlenen Kennzeichen erwischt wurde. In dem VW Golf haben die Beamten um kurz nach 23 Uhr eine Schreckschusswaffe, Pfefferspray, Handschuhe sowie Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Unfall auf der Flucht

Der Wagen sollte von einer Zivilstreife in Bobstadt, Bereich Steinachstraße, angehalten und kontrolliert werden. Mit dem Tritt aufs Gaspedal und der holprigen Weiterfahrt über die Verlängerung der Mittelriedstraße in die Feldgemarkung, wollten die Männer die Polizei abschütteln. Eine Rechtskurve wurde den Flüchtenden wohl zum Verhängnis. Der VW Golf kam von der Fahrbahn ab. Die nur leicht verletzten Männer sind, bevor sie mit auf die Polizeistation genommen wurden, von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht worden. Das unfallbeschädigte Auto wurde durch ein Unternehmen abgeschleppt.

Nach den polizeilichen Maßnahmen und der Anzeigenaufnahme wegen des Fahrens ohne Versicherungsschutzes mit gestohlenen Kennzeichen, wurden die 34-Jährigen zunächst wieder nach Hause entlassen. (ots)

Text Post 2, Werbung