Bürstadt-Riedrode/B47: Lastwagen-Ladung in Brand geraten

Nachdem am Mittwochabend (2. Juni) die Ladung eines Lastwagens in Brand geraten war, musste die Bundesstraße 47 in Höhe Riedrode für die Dauer der Einsatzmaßnahmen kurze Zeit gesperrt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 35-jährige Brummifahrer mit seinem weißen Lastwagen in Richtung Worms unterwegs, als die Ladung mit mehreren Whirlpools gegen 17:30 Uhr in Brand geraten war. Mehrere Anwohner meldeten im dortigen Bereich dunkle Rauchwolken, die nach jetzigem Stand durch die brennenden Styroporeinlagen verursacht wurden. Die herbeieilende Feuerwehr Bürstadt konnte die Flammen schnell löschen.

Bevor der Fahrer den Brand bemerkte, lösten sich Teile der Ladung, die auf der Strecke liegen geblieben sind. Diese wurden im Anschluss von der Polizei entfernt. Die Bundesstraße musste während der Lösch- und Aufräumarbeiten für eine kurze Zeit gesperrt werden. Der 35 Jahre alte Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge, dürfte sich der Schaden insgesamt auf mehrere Zehntausend Euro belaufen. Wie es zur Entstehung des Brandes kommen konnte, muss im Rahmen der weiteren Ermittlungen geprüft werden. (ots)

Text Post 2, Werbung