Darmstadt/Heppenheim: Kokain und Marihuana im Gesamtwert von 40.000 Euro sichergestellt

Zwei Tatverdächtige werden Haftrichter vorgeführt

Polizeibeamte haben am Montag (28. Dezember) zwei Männer und eine Frau festgenommen sowie Rauschgift sichergestellt. Dies teilten das Polizeipräsidium Südhessen und die Darmstädter Staatsanwaltschaft am Nachmittag in einer gemeinsamen Pressemeldung mit. Den Festnahmen waren umfangreiche Ermittlungen und Maßnahmen der Darmstädter Kriminalpolizei vorausgegangen. Die in diesem Rahmen gewonnen Erkenntnisse führten am Montagnachmittag zu einer Fahrzeugkontrolle, bei der sich der Verdacht des Drogenhandels bestätigte und diese schlussendlich in drei Wohnungsdurchsuchungen mündete. Die Beschlüsse dafür hatte die Staatsanwaltschaft Darmstadt beim Amtsgericht erwirkt.

Fahrzeugkontrolle in Heppenheim

Am Montagnachmittag stoppten die Ordnungshüter das Auto des 26-jährigen Tatverdächtigen und seiner 24 Jahre alten Begleiterin im Bereich von Heppenheim. Unterstützt von einem Diensthund durchsuchten die Beamten das Fahrzeug und stellten dabei 500 Gramm Kokain sicher. Das Duo wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Im Zuge der anschließenden Maßnahmen, bei denen sich auch Anhaltspunkte zur Herkunft des sichergestellten Kokains ergaben, durchsuchten die Beamten neben der Wohnung des Darmstädters und die seiner Begleiterin auch die Wohnung eines 37 Jahre alten Mannes aus Darmstadt. Im Ergebnis beschlagnahmten die Beamten weitere 200 Gramm Marihuana und 6000 Euro Bargeld, bei dem es sich mutmaßlich um Drogengeld handelt. Das beschlagnahmte Rauschgift dürfte einen Verkaufswert von rund 40.000 Euro haben.

Das Trio verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt werden beide Männer noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt. (ots)

Text Post 2, Werbung