Drei Wohnungseinbrüche in Heppenheim, Bensheim und Zwingenberg

Polizei sucht zwei verdächtige Männer

Ungebetene Gäste haben am vergangenen Wochenende (7./8. September) drei Wohnhäuser aufgesucht und sind bei ihrer Suche nach Wertgegenständen in allen drei bekannt gewordenen Fällen fündig geworden. Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und Verfahren eingeleitet.

Tatzeit Samstag auf Sonntag

In Heppenheim und dort in der Hermannstraße erbeuteten die Kriminellen Bargeld und Schmuck in Höhe von mehreren Hundert Euro, nachdem sie sich gewaltsam, in der Zeit zwischen Samstagabend (7.9.), 18 Uhr und Sonntag (8.9.), gegen 1 Uhr, Zutritt verschafft hatten. Der Einbruch in ein Zwingenberger Einfamilienhaus wird auf die Tatzeit zwischen Samstagabend (7.9.) und Sonntag (8.9.), kurz nach Mitternacht, eingegrenzt. In diesem Zeitraum suchten die Kriminellen das Anwesen in der Wiesenpromenade heim, versuchten die Eingangstür aufzuhebeln und stiegen schlussendlich über ein Fenster in die Räume ein. Bei ihrer Suche nach Wertgegenständen fiel den Tätern eine vergleichsweise geringe Summe Bargeld in die Hände. Erheblich höher wird der von ihnen verursachte Sachschaden, der sich auf mindestens 5000 Euro belaufen dürfte, geschätzt.

Einbruch in Bensheim

Und auch in der Darmstädter Straße in Bensheim wurden die noch unbekannten Täter am Samstag (7.9.) fündig. Hier betraten die Diebe über den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses, das Treppenhaus und gelangten von dort gewaltsam in eine Wohnung, aus der sie eine Geldbörse entwendeten. Zeugen hatten gegen 2 Uhr verdächtige Geräusche gehört und zwei verdächtige Männer das Haus verlassen sehen. Eine detaillierte Personenbeschreibung liegt derzeit noch nicht vor.

Die Beamten des Kommissariats 21/22 sind mit den weiteren Ermittlungen betraut und bitten Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Rufnummer 06252/7060, zu melden. (pol/red)

Text Post 2, Werbung