Einhausen/B47: 64-jähriger Fahrer und drei Insassen nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

ZU einem schweren Verkehrsunfall, bei dem der 64-jährige Fahrer und seine drei Insassen in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden kam es am Mittwochmittag (18. August) auf der Bundesstraße 47 zwischen Einhausen und Riedrode. So war ein 64-Jähriger aus dem Rhein-Neckar-Kreis war mit seinen drei Insassen, ein 33-, 39- und 48-Jähriger, gegen 15:20 Uhr, in Fahrtrichtung Worms unterwegs. Kurz nachdem die Fahrbahn im dortigen Bereich einspurig wird, kam der Wagenlenker mit seinem schwarzen Mercedes nach rechts von der Bundesstraße ab, touchierte mehrere am Fahrbahnrand stehende Bäume und kam schließlich kurz vor dem Gleisbett zum Stehen.

Unfallursache nicht bekannt

Mit Unterstützung der Bundespolizei wurde umgehend der Bahnverkehr gestoppt. Weshalb der 64-Jährige mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam, muss im Rahmen der Ermittlungen geprüft werden. Alle vier Insassen wurden nach jetzigem Stand mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Insgesamt wird der Schaden auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die Fahrbahn in diesem Bereich für circa eine Stunde voll gesperrt. Gegen 16:45 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. (ots)

Text Post 2, Werbung