Einhausen/Lorsch: Tatverdächtiger mit U-Haftbefehl gesucht

Einbrüche in Vereinsheim und Friedhofsgebäude geklärt

Nachdem am Ostermontag (13.) ein 32 Jahre alter Mann auf dem Grundstück des Hundesportvereins SGV Einhausen durch Mitglieder des Vereins festgestellt wurde, hat die Polizei mehrere Einbrüche klären können. Der tatverdächtige Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, hielt sich unbefugt in einem unverschlossenen Wohnwagen auf, als er gegen 11.40 Uhr entdeckt und bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten wurde. Zudem fiel auf, dass die Tür zu dem Gerätehaus frisch aufgebrochen war und der 32-Jährige entsprechendes Aufbruchswerkzeug bei sich hatte.

Weitere Einbrüche im Fokus

Seit Gründonnerstag (9.4.) bearbeitet die Ermittlungsgruppe (DEG) in Heppenheim drei weitere Einbrüche, die auf den Friedhöfen Süd und Nord sowie in Lorsch begangen wurden. Zeugen hatten den Tatverdächtigen mit einem Fahrrad mit Holzkarren gesehen. Das beschriebene Gespann wurde bei der aktuellen Tat auf dem Vereinsheimgelände sichergestellt. In dem Karren hat der 32-Jährige unterschiedliches Werkzeug transportiert, welches zum Teil aus den Einbrüchen stammt. Auch ist der Mann dringend tatverdächtig, die Einbrüche auf dem Vereinsgelände Anfang April begangen zu haben.

Amphetamin aufgefunden

Bei der Durchsuchung der Person wurde noch eine Kleinstmenge der Droge Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Ein entsprechendes Verfahren ist zusätzlich eingeleitet worden. Wegen Einbruchsdiebstahl steht der 32-Jährige bereits im Fokus der Justiz. Das Amtsgericht Darmstadt hat den Mann mit einem Untersuchungshaftbefehl gesucht. Am Dienstag (14.) wird er dem Haftrichter vorgeführt. (pol)

Text Post 2, Werbung