Einhausen: Tatverdächtiger wegen Verdacht des Mordes in Untersuchungshaft

Nachdem Einsatzkräfte am Freitagmorgen (19. März) in einem Wohnhaus in Einhausen einen toten Mann aufgefunden haben (Siehe untenstehende Pressemeldung), dauert die abschließende Klärung seiner Identität noch an. Wie aus einer gemeinersamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Südhessen hervorgeht, wurde unterdessen der 25-jährige Tatverdächtige, der bereits gestern festgenommen werden konnte, einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes an. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Die Ermittlungen zu den Tatumständen und Hintergründen dauern noch an. (ots)

Erstmeldung, vom 19. März 2021:

Einhausen: Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nach Tötungsdelikt

Nachdem am frühen Freitagmorgen (19. März) in einem Wohnhaus in Einhausen ein junger Mann tot aufgefunden wurde, ermitteln die Staatsanwaltschaft und Polizei wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Dies teilten Staatsanwaltschaft Darmstadt und Polizeipräsidium Südhessen am Nachmittag in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Verdacht gegen Mitbewohner

Gegen 5 Uhr wurden die Rettungskräfte und Polizei alarmiert. Hierbei haben die Einsatzkräfte in einem Zimmer der Unterkunft einen toten Mann aufgefunden. Dieser lag im Bett und wies Anzeichen scharfer Gewalt auf. Die Klärung der Identität des tot aufgefundenen Mannes dauert derzeit noch an. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen einen 25-jährigen Mitbewohner, der auch die Einsatzkräfte alarmiert haben soll. Die Polizei nahm den 25-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Der Verstorbene soll voraussichtlich noch heute obduziert werden. (ots)

Text Post 2, Werbung