Heppenheim: Unverschlossene Autos 40-Jähriger stiehlt Wertsachen

Zeugin machte geistesgegenwärtig Fotos vom Täter

Auf der Suche nach Wertsachen hat ein Mann am Sonntagnachmittag (2. Mai) im Bereich der Prälat-Mischler-Straße und Tuchbleichstraße, in Heppenheim, offensichtlich gezielt nach unverschlossenen Autos Ausschau gehalten. Nach bisherigen Erkenntnissen sind mindestens drei Autos in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 15:45 Uhr durchsucht worden. Zurückgelassene Geldbeutel, Papiere, Brillen und Handys steckte der 40 Jahre alte Mann ein, der im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später in der Kettelerstraße angehalten und kontrolliert wurde. Sein Beutezug war einer Zeugin aufgefallen, die geistesgegenwärtig Fotos von ihm gefertigt hat und diese der verständigten Polizeistreife übergab.

Für die Anzeigenaufnahme wurde der Mann mitgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Beamte der Ermittlungsgruppe (DEG) gehen davon aus, dass weitere Fahrzeuge durchsucht worden sein könnten. Mögliche Geschädigte werden daher gebeten, sich bei den Beamten zu melden. So auch die Besitzerin einer Damensonnenbrille der Marke Esprit samt Etui. Die fallzuständigen Beamten der Ermittlungsgruppe sind telefonisch unter der Rufnummer 06252/706-0 zu erreichen. (ots)

Text Post 2, Werbung