Lampertheim: 49-Jähriger bei Angriff am Bahnhof verletzt und bestohlen

Ein 49 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Samstag (10.), gegen 1:15 Uhr, im Bereich des Lampertheimer Bahnhofs von zwei Unbekannten angegriffen und verletzt. Er musste anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kriminellen entwendeten dem Mann zudem die Geldbörse.

Bereits während der vorherigen Zugfahrt von Frankfurt nach Lampertheim wurde der 49-Jährige von den zwei Männern im Abteil bedroht und anschließend nach dem Aussteigen mehrfach geschlagen. Er flüchtete durch die Unterführung auf den Bahnhofsvorplatz, wo er erneut attackiert und am Boden liegend getreten wurde. Nach Angaben von Zeugen sollen nach der Tat drei Personen mit der geraubten Geldbörse in Richtung Ernst-Ludwig-Straße geflüchtet sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Täterbeschreibung

Zwei der Flüchtigen, beide Brillenträger, können vage beschrieben werden. Einer ist etwa 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, dünn und trug dunkle Kleidung sowie eine blaue Maske. Sein Begleiter ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und war dunkel gekleidet. Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Kriminalpolizei in Heppenheim (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06252/7060. (ots)

Text Post 2, Werbung