Lampertheim: PKW flüchtet und rammt Zivilstreife

Ein gelber Kleinwagen fiel am Montag (17. Mai), gegen 15 Uhr, einer Zivilstreife der Polizei Lampertheim in der Bürstädter Straße in Lampertheim auf. Als dieser in die Breslauer Straße abbog, versuchte die Streife den PKW einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Hierauf flüchtete der Fahrer vor der Streife durch die Lampertheimer Innenstadt. Dabei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit, missachtete zahlreiche Verkehrsregeln und befuhr unter anderem auch mehrere Einbahnstraßen entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Zu Sach- oder Personenschäden kam es dabei zunächst nicht.

Letztendlich flüchtete er mit seinem Pkw mit hoher Geschwindigkeit durch den Stadtpark und anschließend über den Friedhof. Hier rammte er die Zivilstreife, die ihm den Weg versperrte. Anschließend setzte er seine Flucht zu Fuß fort und ließ sein unfallbeschädigtes Fahrzeug an der Unfallstelle zurück. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen verlief zunächst negativ. Der 25-Jährige Fahrer aus Lampertheim ist der Polizei jedoch bekannt und konnte durch die Streife zweifelsfrei identifiziert werden. Auf den Fahrer kommen nun mehrere Verkehrsstrafanzeigen zu.

Der im Fahrzeug aufgefundene Führerschein wurde vor Ort sichergestellt, ebenso der zurückgelassene Pkw. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro. (ots)

Text Post 2, Werbung