Lampertheim-Rosengarten: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Zu einem Verkehrsunfall mit letztendlich tödlichem Ausgang kam es am Freitagnachmittag (18. September), gegen 15.15 Uhr, auf der B47 zwischen Bürstadt und Worms. Drei Pkw hatten hintereinander die B47 aus Richtung Bürstadt kommend in Richtung Worms befahren. Vor der Kreuzung B47 / Im Wingertsgewann war es zu einem verkehrsbedingten Rückstau gekommen. Während die ersten beiden Fahrzeugführer ihre Pkw abbremsten und langsam auf das Stauende aufschlossen, prallte der hintere Pkw auf das vorausfahrende Fahrzeug und schob dieses auf den vordersten Pkw auf.

Verursacher hatte gesundheitliche Probleme

Der 64jährige Fahrer des unfallverursachenden Pkw hatte vermutlich zuvor gesundheitliche Probleme und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 23jährige Fahrer des vorausfahrenden Pkw wurde leichtverletzt und vorsorglich in das Krankenhaus Heppenheim verbracht. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 23.000 Euro.

Die B47 war im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt. Vor Ort waren neben Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehr auch ein Sachverständiger im Einsatz. (ots)

Text Post 2, Werbung