Lorsch/Bensheim: 32-Jähriger Tatverdächtiger nach Angriff auf Radfahrer in Haft

Nach dem Angriff auf zwei Fahrradfahrer am Dienstagnachmittag (28.) (Siehe auch: Lorsch/Bensheim: Mann greift Radfahrer mit Messer an/Tatverdächtiger festgenommen – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach) ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Ein Radfahrer wurde von dem Angreifer mit einem Messer so verletzt, dass die Tat auch tödlich hätte ausgehen können. Dies teilten am Nachmittag die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Polizeipräsidium in einer gemeinsamen Pressemeldung mit.

Täter in forenischer Klinik

Der kurz nach der Tat im Rahmen der polizeilichen Fahndung festgenommene 32-jährige Mann wirkte während der polizeilichen Maßnahmen deutlich verwirrt. Er ist wegen einer Vielzahl von Delikten bereits in der Vergangenheit strafrechtlich aufgefallen, unter anderem wegen Raubs und Körperverletzungsdelikte. Aufgrund des Ermittlungsergebnisses hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt beim zuständigen Amtsgericht in Bensheim einen Unterbringungshaftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige wurde daraufhin am Mittwochnachmittag vorgeführt und im Anschluss in eine forensische Klinik gebracht.

In Zusammenhang mit der Tat schließt die Polizei nicht aus, dass der Tatverdächtige bereits im Vorfeld Passanten oder Radfahrer angesprochen oder angegangen hat. Diese sind für die Polizei wichtige Zeugen. Weiterhin bittet die Polizei darum, dass sich der Zeuge, der gegen 16.:5 Uhr eine Streife während der Fahndung angesprochen hat und einen Hinweis auf die mögliche Identität des Tatverdächtigen gab, ebenfalls meldet. Hinweise werden beim Kommissariat 10 unter der Rufnummer 06252 / 706-0 entgegengenommen. (ots)

Text Post 2, Werbung