Lorsch: Trickdiebe geben sich als Telekom-Mitarbeiter aus

Als Telekom-Mitarbeiter hat sich ein bislang noch unbekannter Trickdieb am Dienstagmittag (14.) ausgegeben und zusammen mit einem Mittäter Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro erbeutet. Gegen 13 Uhr klingelte es an der Haustür bei einer älteren Dame in der Nähe der Platanenstraße in Lorsch. Vor der Tür stand ein Mann, der sich als Mitarbeiter des Unternehmens „Telekom“ ausgab. Er gaukelte der Seniorin vor, dass er ihren Telefonanschluss, aufgrund veralteter Technik, kontrollieren müsste und begab sich daraufhin in den Keller. Kurz darauf öffnete er einem möglichen Komplizen die Haustür, der sich ebenfalls als Arbeiter ausgab und weitere Anschlüsse im Haus überprüfen soll. Erst als das Duo nach ihrer angeblichen Arbeit das Haus verlassen hatte, bemerkte die Frau den Diebstahl ihres Schmuckkästchens.

Täterbeschreibung

Einer der Kriminellen hatte schwarze kurze Haare, war etwa 1,80 Meter groß und soll einen osteuropäischen Akzent gehabt haben. Er wurde als sehr schlank beschrieben und trug schwarze Kleidung. Laut Zeugin hatte er ein weißes Messgerät und einen Schreibblock bei sich. Der zweite Unbekannte soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß gewesen sein. Er trug eine Hornbrille mit goldfarbenen Rahmen und eine schwarze Jacke mit weißen Punkten.

Zeugen, denen die Beschriebenen vor oder nach dem Vorfall in Tatortnähe aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06252/706-0 bei der Heppenheimer Kriminalpolizei zu melden. (ots)

Text Post 2, Werbung