Pfungstadt: Feuer in unbewohntem Haus

Schlafender 21-Jähriger durch Feuerwehr geborgen

Ein Brand in einem leerstehenden und unbewohnten Haus im Bereich der Grenzallee, in Pfungstadt, hat am Freitagnachmittag (22. Januar) Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gegen 15:20 Uhr meldete die Rettungsleitstelle eine Rauchentwicklung aus einem dortigen Anwesen, der auch in Richtung der Bundesstraße 3 ziehen würde. Umgehend wurden Streifen hinzugezogen und eine Rundfunkwarnmeldung ausgestrahlt.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass das Feuer aus bislang noch unbekannten Gründen im Eingangsbereich des Gebäudes ausgebrochen war. Aus dem Inneren konnte die Feuerwehr einen schlafenden 21-Jährigen bergen. Der Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, war stark alkoholisiert (2,68 Promille) aber blieb sonst unverletzt. Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens steht wie die Hintergründe des Brandes noch nicht fest. (ots)

Text Post 2, Werbung