Polizei warnt vor Phishing Mails

Unberechtigt bei Bensheimerin Geld abgehoben

Der Polizei in Bensheim sind innerhalb von wenigen Tagen zwei Fälle angezeigt worden, indem über betrügerische Mails versucht wurde, an sensible Kunden-/ Bankdaten zu gelangen. Mit der Masche haben Kriminelle bereits unberechtigt über den Onlinebanking-Zugang mehrere Kontoabbuchungen einer Bensheimerin vollziehen können.

Konkret handelte es sich um Mails, die den äußeren Anschein haben, dass hinter dem Absender ein Geldinstitut steht. Die Betrüger fordern die Empfänger auf, ihre Daten zu überprüfen und zu vervollständigen. Wird auf die Aufforderung eingegangen, greifen die Betrüger Daten ab, um unkontrolliert auf Konten Zugriff zu haben.

Polizei gibt Tipps

Die Polizei warnt: Ignorieren Sie solche Aufforderungen! Setzen Sie sich mit Ihrem Geldinstitut persönlich in Verbindung, um zu klären, welche Mails seriös sind. Wurde das Aufforderungsverfahren unabsichtlich aktiviert, ziehen Sie konsequent den Stecker und verständigen Sie einen PC-Fachmann. Informieren Sie Ihre Bank, damit unrechtmäßige Abbuchungen verhindert werden können und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Nähere Informationen finden Sie auch unter http://www.polizei-beratung.de (pol/red)

Text Post 2, Werbung