Seeheim/Darmstadt: Wer erkennt die Fahrräder?

Hinweisgeber zur Herkunft, Verbleib und Eigentümern gesucht

Mountainbike 3

Für den Fortgang von Ermittlungen, die das Ziel der Zuordnung von möglichem Diebesgut verfolgen, sucht die Darmstädter Kriminalpolizei die Eigentümer von insgesamt fünf Mountainbikes. Bei den Rädern handelt es sich um Modelle der Marken Carver, Centurion, Bulls und Simplon. Die abgebildeten Mountainbikes, die mutmaßlich aus Straftaten stammen, wurden als Fotografien in der Bildergalerie eines sichergestellten Handys gefunden. Weil bereits zwei weitere, in dieser Fotogalerie abgespeicherte Räder Diebstahlsdelikten zugeordnet werden konnten, schließen die Ermittler nicht aus, dass auch die verbliebenen abgebildeten Fundstücke Straftaten zuzuordnen sind und als Hehlerware in Betracht kommen könnten.

16-jähriger im Tatverdacht

Als Besitzer des sichergestellten Handys richtet sich der Tatverdacht aktuell gegen einen 16- Jährigen aus Seeheim-Jugenheim. Bereits im Dezember 2020 war der junge Mann im Rahmen eines gesondert geführten Verfahrens wegen der Fundunterschlagungen einer Geldbörse in das Visier der Beamten geraten. In diesem Zusammenhang war mit einem richterlichen Beschluss die Durchsuchung seiner Wohnung erfolgt. Hierbei stellten die Beamten das Handy sicher und nach dessen Auswertung, die zahlreichen verdächtigen Abbildungen der Zweiräder fest. Die Kriminalbeamten des Kommissariats 35 suchen vor diesem Hintergrund Zeugen, die Hinweise zur Herkunft, dem Verbleib oder den Eigentümern der Räder geben können. Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Beamten für alle sachdienlichen Informationen, zu erreichen. (ots)

Text Post 2, Werbung