Südhessen: Zahlreiche Meldungen über Sturmschäden

In Auerbach machten sich Wahlplakate selbstständig

Mit Auffrischen des Windes am heutigen Samstagmorgen (13. März) mehrten sich bei der Leitstelle der Polizei in Darmstadt Meldungen über Sturmschäden. In Bürstadt in der Boxheimerhofstraße verrutschte eine Wellblechplatte auf einem Container in etwa acht Meter Höhe und musste von der Feuerwehr gesichert und von einer Fachfirma abmontiert werden. Wahlplakate machten sich in Bensheim-Auerbach im Berliner Ring und in Birkenau in der Hauptstraße selbständig. Zudem musste die Freiwillige Feuerwehr Auerbach am Nachmittag zu einem weiteren Einsatz ausrücken. So stürzte im Knappenweg aufgrund eines Windböes ein Baum um, versperrte die Zufahrt zu mehreren Anwesen und musste durch die Einsatzkräfte zerkleinert werden.

Autofahrer von Windboe erfasst

In der Urberacher Straße in Eppertshausen fällte die Feuerwehr einen Baum, der quer über die Fahrbahn hing. Das gleiche Bild bot sich den Rettungskräften in Raunheim in der Haßlocher Straße, sowie in Rüsselsheim in der Eisenstraße und in Mörfelden-Walldorf in der Industriestraße. Auch hier wurden die Bäume von der Feuerwehr gefällt. In Ginsheim-Gustavsburg beschädigte ein umgewehtes Baustellenschild einen parkenden PKW. Keine Beschädigungen wurden durch umgewehte Baustellenschilder in der Karlstraße in Darmstadt und in Roßdorf-Gundernhausen in der Bruchwiesenstraße verursacht. In Weiterstadt-Gräfenhausen in der Mittelstraße wurde ein PKW-Anhänger, der am Fahrbahnrand abgestellt war vom Wind auf ein anderes, dort abgestelltes Fahrzeug gedrückt. Hierbei entstand geringfügiger Sachschaden am PKW. Der spektakulärste Zwischenfall in Verbindung mit dem Sturmgeschehen wurde aber auf der Autobahn 5 zwischen Pfungstadt und Gernsheim einem Verkehrsteilnehmer zu teil, der die Kontrolle über sein Fahrzeug aufgrund einer Windböe verlor und quer über die Autobahn ins Feld geschleudert wurde. Er und andere Verkehrsteilnehmer blieben glücklicherweise unverletzt. Zu einem Zusammenstoss mit weiteren Verkehrsteilnehmern kam es nicht. (rs/ots)

Text Post 2, Werbung