Unwetter entwurzelt zahlreiche Bäume; Bauzäune fallen um

Ein Unwettereinsatz in Auerbach

Knapp 50 Notrufe bezüglich Unwetterschäden gingen am Samstagabend (1.2.), zwischen 19:13 Uhr und 21:55 Uhr, bei der Einsatzzentrale der Polizei in Darmstadt ein. Die Meldungen bezogen sich nahezu ausschließlich auf umgestürzte Bäume, herabgefallene Äste und umgestürzte Bauzäune. In der Mecklenburger Straße in Darmstadt- Eberstadt begrub ein Baum einen geparkten PKW unter sich. Personen wurden durch das Unwetter bisher nicht verletzt.

Auerbacher Wehr entfernte Bäume von der Fahrbahn

Zwei Notrufe ereilte auch die Freiwillige Feuerwehr Auerbach. So wurden Einsatzkräfte, heute (2.2.) um 13:53 Uhr, durch die Leitstelle Bergstraße zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz zum Niederwaldsee alarmiert. Vermutlich durch die starken Windböen fiel dort ein Baum auf die Fahrbahn und wurde durch die Besatzung eines Löschfahrzeugs zerkleinert und entfernt.

Beim zweiten direkt im Anschluss durchgeführten Einsatz unterstützten die Auerbacher auf Anforderung ihre Feuerwehrkameraden aus Hochstädten mit speziellem Gerät. Ein großer Baum hatte sich vom Wurzelwerk gelöst und ragte mit der Baumkrone über die Fahrbahn der Landstraße 3103. Er konnte mit Hilfe eines sogenannten Hochtaster zurechtgestutzt werden. Die L3103 war für gut eine halbe Stunden in beide Richtung voll gesperrt. (rs-pol)

Text Post 2, Werbung