Verkehrsunfall in Birkenau: 34-Jähriger nach Rennen schwer verletzt/ Wer kann Hinweise zu Motorradfahrer geben?

Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Sonntag (30. Mai), gegen 14:25 Uhr, auf der L 3408, kurz vor der Ortseinfahrt Birkenau, aus Richtung Kallstadt kommend. Nach ersten Ermittlungen dürfte vermutlich ein Rennen, welches sich ein 34 Jahre alter Sportwagenfahrer aus Birkenau sowie ein Motorradfahrer lieferten, zu dem Unfall geführt haben. Der 34-Jährige geriet in den Gegenverkehr und kollidierte hierbei mit insgesamt drei Fahrzeugen, bevor er im Straßengraben zum Stehen kam. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Eine 78-jährige Hyundaifahrerin kam leichtverletzt in ein Krankenhaus. Der 56 Jahre alte Fahrer eines Nissan sowie seine 56 Jahre alte Beifahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt. Nach dem Unfall fuhr der Zweiradfahrer weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Die L3408 blieb aufgrund der Rettungs-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten für eineinhalb Stunden vollgesperrt. An der Unfallstelle waren fünf Fahrzeuge der Feuerwehr Birkenau, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie zwei Streifen der Polizeistation Heppenheim im Einsatz.

Beschreibung des flüchtigen Krades

Zwischenzeitlich hat die Polizei durch zahlreiche Zeugenhinweise nähere Angaben zu dem gesuchten Motorradfahrer ermittelt. Die gesuchte Sportmaschine, der Marke Suzuki oder Yamaha soll eine weiße Grundlackierung mit schwarz/ blauen Applikationen haben. Der Motorradfahrer trug einen farblich passenden Lederkombi und einen schwarzen Helm. Das Motorrad habe ein Heidelberger (HD) Kennzeichen. Zeugen, die Hinweise zu dem Motorradfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06252/706-0 mit der Polizei in Heppenheim telefonisch in Verbindung zu setzen. (ots)

Text Post 2, Werbung