Verstöße bei Taxifahrern festgestellt

Ordnungshüter untersagen drei Fahrern die Beförderung von Fahrgästen

Gemeinsame Taxikontrollen in Darmstadt rund um den Hauptbahnhof, am Luisenplatz sowie im Bereich des Bahnhofs in Bensheim führten am Dienstag (4.) Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen in Zusammenarbeit mit dem Hauptzollamt Darmstadt durch.

Verstöße in Bensheim

In Bensheim nahmen die Kontrolleure sechs Taxis genauer unter die Lupe und untersagten anschließend drei Fahrern die weitere Fahrgastbeförderung, weil in einem Fall die Eichfrist für den Taxamater abgelaufen war, an einem anderen Fahrzeug eine beschädigte Siegelmarke am Taxamater festgestellt wurde und bei einem dritten Chaffeur die vorgeschriebene Alarmanlage nicht funktionierte.

Acht Taxis in Darmstadt kontrolliert

In Darmstadt kontrollierten die Gesetzeshüter insgesamt acht Taxis. Es wurden mehrere Verstöße festgestellt, die nun Anzeigen nach sich ziehen. Hierbei handelte es sich überwiegend um nicht mitgeführte Ausrüstung, wie fehlende Kindersitze oder die mangelhafte Kenntlichmachung der Taxis, so war beispielsweise die Taxinummer aufgrund getönter Scheiben nicht sichtbar oder die Nummer war an der falschen Stelle am Fahrzeug angebracht. Zudem konnten die Fahrer den Polizisten in einigen Fällen vorgeschriebene Dokumente nicht vorzeigen.

Die Beamten des Hauptzollamts bemerkten im Rahmen der Kontrollen sowohl in Darmstadt als auch in Bensheim Anzeichen für das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, Mindestlohnverstöße sowie Verstöße gegen die Stundenaufzeichnungspflicht. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern an. (pol)

Text Post 2, Werbung