Viernheim: Brand in drei Reihenhäuser

Der Brand eines Reihenhauses im Jakob-Kaufmann-Weg, in Viernheim wurde am gestrigen Montagabend, gegen 19:25 Uhr durch mehrere Anwohner gemeldet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei brach der Brand im oberen Bereich des mehrstöckigen Reihenhauses aus. Zu dieser Zeit befand sich die Tochter der Hausbesitzer zusammen mit einer Freundin (15 und 16 Jahre alt) allein im Haus. Diese konnten sich unverletzt ins Freie begeben.

Ersthelfer mit Rauchvergiftung

Bei dem Versuch den Brand zu löschen, erlitt ein 54-jähriger Nachbar eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde durch die vor Ort eingesetzten Rettungskräfte versorgt. Das Feuer griff auch auf die unmittelbar links und rechts angrenzenden Häuser über. Das Brandobjekt selbst ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner kommen bei Verwandten unter. Wie es um die Bewohnbarkeit der beiden in Mitleidenschaft gezogenen Häuser steht, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Gesamtschaden wird auf den ersten Blick auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Heppenheim wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. (ots)

Text Post 2, Werbung