Zwingenberg: Sieben Autos nach Wertsachen durchwühlt

Offensichtlich sind Diebe in der Nacht zum Dienstag (11./12. Januar) in Zwingenberg durch die Straßen gezogen, um Wertsachen aus unverschlossenen Autos stehlen zu können. Bislang wurden sieben Taten bei der Polizei angezeigt. Weggekommen sind Kleingeld, eine Jeansweste und eine graue Jack Wolfskin Jacke in den Größen XXL, Dokumente, wie Fahrzeugscheine sowie ein USB-Stick.

Drei betroffene Autos parkten in der Tetburystrasse, ein aufgemachter BMW in der etwa 200 Meter entfernten Brisighellastraße. Zwei weitere Fälle passierten auf einem Hof in der Straße „Auf der Ebene“. Ein schwarzer Golf Variant wurde im Obertor geöffnet.

Nicht alles der Technik überlassen

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 suchen Zeugen, auch Eigenheimbesitzer mit Videoaufnahmen, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können. Die Beamten des Fachkommissariats sind unter der Rufnummer 06252 / 706-0 zu erreichen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei allen Autofahrern darauf zu achten, dass ihre Autos abgeschlossen sind. Verlassen Sie sich insbesondere bei Funkschlüssel nicht unbedingt allein auf die Technik. Überprüfen Sie bewusst, ob Ihr Wagen tatsächlich verschlossen ist. Um Dieben erst keinen Anreiz zu geben, sollten Wertsachen, Dokumente oder Bargeld nicht sichtbar im Wagen liegen bleiben. (ots)

Text Post 2, Werbung