Bensheimer Seniorentage vom 27. September bis 2. Oktober

Abgespecktem Programm mit zwei Weinproben, Wanderung und Vorträgen

Der Corona-Pandemie zum Trotz lädt die Stadt Bensheim auch in diesem Jahr zu den Seniorentagen ein: Sie finden vom 27. September bis zum 2. Oktober statt. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln präsentiert sich die Veranstaltungsreihe in ihrem 34. Jahr jedoch in abgespeckter Form: Anstelle des Eröffnungsabends mit Unterhaltung und Musik gibt es eine zweite Weinprobe. Auch der beliebte Bunte Nachmittag kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

Zwei Weinproben im Programm

Bürgermeister Rolf Richter eröffnet die Seniorentage am Sonntag, 27. September, um 14 Uhr, im Kolpinghaus, im Rahmen der Weinprobe „Bergstraße von Nord bis Süd – die begehrtesten Weine der Region“. Winzermeisterin Christa Guth moderiert die Veranstaltung, in deren Rahmen die Teilnehmenden den Wein zusammen mit Käse und Brot genießen. Die Weinprobe steht mit gleichem Thema und ebenfalls unter Anleitung durch Christa Guth am Montag, 28. September, um 14 Uhr, noch einmal im Kolpinghaus auf dem Programm, um trotz eingeschränkter Teilnehmerzahl möglichst vielen Interessierten die Weinverkostung zu ermöglichen. Die Teilnahme kostet 5 Euro. 

Ferne Länder im Fokus

Zwei Veranstaltungen im Rahmen der Seniorentage richten den Fokus auf ferne Länder: Am 29. September um 14.30 geht es beim Vortrag von Hannelore und Max Brühl im Kolpinghaus um Namibia, während Ingolf Matz am 30. September um 14 Uhr beim DRK Bensheim die Reisedokumentation „Israel, Reisen in das Heilige Land“ präsentiert. Das DRK ist auch gemeinsam mit der Stadt Bensheim, dem Netzwerk Demenz und dem Bensheimer Museumsverein Veranstalter der Wanderung auf den Kirchberg, die am Donnerstag, 1. Oktober, um 14 Uhr am Rübezahl im Stadtpark startet. Die Teilnehmenden werden gebeten, ein Weinprobierglas mitzubringen. Mobilitätseingeschränkte Personen können einen Fahrdienst nutzen, der um 14:30 Uhr am Kolpinghaus Bensheim abfährt.

Für regnerisches Wetter ist ein Alternativprogramm geplant: In diesem Fall zeigt Rudolf Schmitt im Kolpinghaus einen Film über Bensheim und Marlies Draudt präsentiert Anekdoten in „Bensemer Dialekt“. Den Abschluss der Seniorentage bildet die Vorführung des Films „Honig im Kopf“ am Freitag, 2. Oktober, um 14.30 Uhr im Luxor-Filmpalast. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 3 Euro.

Anmeldung erforderlich

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Durchführung der Veranstaltungen steht aufgrund der Corona-Pandemie unter Vorbehalt. Rückfragen, Anmeldungen beziehungsweise Kartenbestellungen sind an das Team „Familie, Jugend, Senioren und Vereine“ der Stadt Bensheim zu richten: Telefonnummer 06251/86991-60, Darmstädter Straße 52/Eingang Kirchbergstraße. (ps)

Text Post 2, Werbung