Bensheimer Weihnachtsmarkt digital eröffnet/Hier das Video

Bensheimer Innenstadt festlich illuminiert/Weihnachtsbaum leuchtet

In diesem Jahr ist alles anders. „Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff“, verdeutlichte am heutigen Donnerstagabend bei der digitalen Eröffnung des der Pandemie angepassten Bensheimer Weihnachtsmarktes. Auf vieles müssen Besucher der Innenstadt in der diesjährigen Adventszeit verzichten, nicht aber auf eine extra aufgerüstete Illumination. Im Mittelpunkt: der in diesem Jahr in Laudenbach georderte Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz. 30.000 LED zieren das Prachtexemplar, dass von „Baumflüsterer“ Romed Klein von „Bensheim Aktiv“ auf ein Zeichen des Bürgermeisters angezündet wurde. Zudem werden erstmals Gerber- und Schuhgasse sowie die Straße Am Rinnentor, der Rinnentorturm und die Statue der „Fraa vun Bensem“ mit festlichem Licht beleuchtet.   

Glockenspiel erstmals ertönt

Ein weiterer Höhepunkt war das erstmalige Ertönen des neuen Glockenspiels im Turm der Stadtkirche Sankt Georg. Ein Vorgeschmack für die wenigen Besucher auf dem Marktplatz, wird dieses doch offiziell erst am kommenden 1. Adventssonntag direkt nach der Messe eingeweiht, wie Pfarrer Thomas Catta und Regionalkantor Gregor Knop bei der Eröffnung mitteilten. Die 24 Glocken wurden von dem Bensheimer Jochen Henke gespendet und in der Glocken- und Kunstgießerei Rincker im mittelhessischen Sinn gegossen. Ein weiterer Anziehungspunkt dürfte in der Vorweihnachtszeit das von der Kirche St. Georg im Marktplatzbrunnen aufgebaute Krippenspiel werden.

Weihnachts-Atelier in der Hauptstraße 19

Einen besonderen Dank richteten die Organisatoren an den Hauseigentümer des Anwesens Hauptstraße 19 Werner Schilling, der Räumlichkeiten für ein Weihnachts-Atelier zur Verfügung stellte. Im Innern finden für die kommenden dreieinhalb Wochen 18 Hobbykünstler mit ihren handgemachten Werken eine Präsentationsfläche, darunter Holzschnitzarbeiten, Tiffany- und Keramikarbeiten oder auch Aquarelle und Hundeleinen, um nur einige Beispiele zu nennen.  

Das Angebot von insgesamt rund 60 Ständen wurde coronabedingt auf nur wenige reduziert. So dreht sich lediglich am Hospitalbrunnen das historische Pferdekarussell. Zudem gibt es an verschiedenen Stellen Süßwarenstände.

Die digitale Eröffnung des Bensheimer Weihnachtsmarktes wurde live im Facebook übertragen:


Text Post 2, Werbung