Coronavirus und Geldanlage – in Krisenzeiten richtig investieren

Am 22. Oktober Vortrag im Hochstädter Haus

Wo kann man in dieser Zeit noch Geld investieren? Aktien, Gold, Immobilien? Gerade ist an den Kapitalmärkten zwar relative Ruhe eingekehrt, angesichts steigender Corona-Zahlen fragt sich aber mancher: Kommt doch die zweite Welle? Was bedeutet das für die Wirtschaft? Zieht bald ein neuer Sturm an der Börse auf? Oder wird es diesmal sogar ein Tsunami? Wer kennt dazu die Antwort? Aufschluss gibt ein informativer Vortrag zur erfolgreichen Geldanlage am Donnerstag, den 22. Oktober, um 19 Uhr, im Hochstädter Haus zur erfolgreichen Geldanlage. Referentin Susanne Asche ist Dipl. Betriebswirtin (FH) und staatlich zugelassene, unabhängige Honorar-Anlageberaterin (BaFin). Seit 2015 referiert Frau Asche als Lehrbeauftragte der Volkshochschulen an der KVHS Bergstraße und der VHS LaDaDi (Kreis Darmstadt-Dieburg) regelmäßig zu Verbraucherthemen.

In Krisenzeiten richtig investieren

„Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit, von der wir in zehn Jahren sagen werden: Hätten wir damals bloß investiert!“ Märkte belohnen Mut. Viele Privatanleger verlieren aktuell jedoch Geld aus purer Unwissenheit über die Mechanismen der Märkte. „Wir können aus vergangenen globalen Krisen lernen und bestimmte Techniken einsetzen, um unser Vermögen zu schützen und Chancen an den Kapitalmärkten zu nutzen“, so Susanne Asche, die von der BaFin zugelassene Honorar-Anlageberaterin aus Hochstädten.

Seit Fertigstellung des Veranstaltungsraumes im Hochstädter Haus bietet sie hier regelmäßig Vorträge zu Verbraucherthemen und Geldanlagen an. Durch die Corona-bedingte Pause musste die Fan-Gemeinde eine Weile auf den nächsten Geld-Vortrag warten. Am Donnerstag kommender Woche wird nun die Serie „Die Wissenschaft des Investierens – kein Buch mit 7 Siegeln“ fortgesetzt. Die neue Folge beleuchtet das effektive Sparen in Krisenzeiten unter folgenden Aspekten:

– Warum Nichtstun die schlechteste Wahl ist.
– Warum Krisen für die Geldanlage positiv sind.
– Was uns die Vergangenheit lehrt.

Nichts ist schlechter, als eine Krise ungenutzt zu lassen.

Auch für Einsteiger geeignet

Thematisch richtet sich der Vortrag an alle, die generell langfristig transparent und rentabel Vermögen aufbauen wollen. Diejenigen, die bereits in die Aktienmärkte investieren und ihre Ergebnisse verbessern wollen, sind hier genau so richtig wie diejenigen, für die das alles neu ist und die für eine rentable und langfristig gesicherte Altersvorsorge Orientierung suchen.

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen, wusste schon Benjamin Franklin. „Investieren Sie zwei Stunden in einen Ausflug nach Hochstädten in unser schönes Haus“, lädt Susanne Asche zum kostenfreien Vortrag ein. Maximal 50 Teilnehmer können hier Corona-konform mitmachen. In dieser Seminarreihe werden grundlegende, produktneutrale Informationen zum Thema Geld, Aktien und Vermögensanlagen vermittelt. Es bietet sich die Gelegenheit, sich neutral zu informieren, denn nach jeder Krise kommt auch wieder ein Aufschwung.

Voranmeldung erbeten

Der Eintritt ist frei. Eine Spende zugunsten des Hochstädter Hauses ist willkommen. Interessierte melden sich wegen der Corona-Vorschriften bitte bis zum 21.10.2020 per Email an unter post@hochstaedter-haus.de. Einlass ist ab 18:30 Uhr. (red)

Text Post 2, Werbung