Erstmals „Ostergarten“ an der Auerbacher Bergkirche

Zehn Stationen im Außenbereich vom 28. März bis 11. April/ Ostern in der Bergkirche

Ostern ist aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr ein anderes Fest. Gottesdienste in der Osterzeit können aufgrund der Auswirkungen daher nur sehr eingeschränkt gefeiert werden. Aber das Fest der Auferstehung, ein Höhepunkt des Kirchenjahres, soll auch Hoffnung machen. So sind die Kirchen durchaus kreativ, um den Christen Ostern näher zu bringen. Auch die evangelische Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach und Hochstädten will einen Impuls setzen und gestaltet in diesem Jahr erstmals im Außenbereich der Bergkirche einen „Ostergarten“.

Geschichte Jesu erlebbar machen

Zehn Stationen umfasst der von Kirchenvorstand und Mitarbeiterjugend gestaltete öffentlich zugängliche und für jedes Alter geeignete „Ostergarten“. Erzählt und erlebbar gemacht wird die Geschichte Jesu von Palmsonntag bis Ostermontag. Der „Ostergarten“ ist ab Sonntag, den 28. März bis 11. April, täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr, geöffnet. Beim Besuch gelten natürlich die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.  

Ostergottesdienste in der Bergkirche

Zudem bietet die evangelische Kirchengemeinde von Gründonnerstag bis Ostermontag kompakte Gottesdienstformate an. Der Kirchenvorstand hat beschlossen, an den Präsenzgottesdiensten in der Bergkirche festzuhalten. Das Konzept habe sich bewährt. Teilnehmen können aber nur Besucher*innen, die sich vorher vollständig, persönlich und digital bis zum 31. März 2021 auf der Homepage unter www.bergkirche-auerbach.ekhn.de registrieren. Nähere Informationen finden sich dort unter Aktuelles/Gottesdienste.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Einlass ist zehn Minuten vor Beginn. Die Gottesdienste dauern 45 Minuten und werden ohne Abendmahl gefeiert. Das Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht. Empfohlen wird auch nach Möglichkeit zeitnah vor dem Gottesdienst einen Schnelltest zu machen.

Text Post 2, Werbung