Fünf Parkführungen durchs Fürstenlager im September

Maximal 9 TeilnehmerInnen – Corona-Regel beachten

An fünf Terminen im September können BesucherInnen des Staatsparks Fürstenlager wieder Park und Dörfchen mit einer Führung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessenerkunden:

Am Sonntag, den 6.9. führt die Tour „Dorf und Nordhang“ durch das Dorf, vorbei am Rosenoval, hinauf zu den fünf Tischen und über die Weinberge zurück ins Dorf.

Am Sonntag, den 20.9. geht es bei dem Rundgang „Dorf und Herrenwiese“ durch das Dorf, die Herrenwiese herauf und über den Monopteros zur Bastion mit schönem Ausblick auf den Odenwald und die Rheinebene.

Am Sonntag, den 27.9. gibt es eine „Botanische Führung“, bei der besonders interessante einheimische und exotische Pflanzen sowie die Anlage und Gestaltung des Parks erläutert werden. Geschichten über die Pflanzenzucht, botanische Entdeckungsreisen und die Sammelleidenschaft der Fürsten des 18. und 19. Jahrhunderts runden den Spaziergang ab.

Die Touren am Samstag, den 12.9. und Samstag, den 26.9., die ursprünglich als Brotbackführungen geplant waren, finden als Parkspaziergänge statt.

Infos und Corona-Regeln

Alle Führungen starten um 14 Uhr und dauern jeweils etwa 1,5 Stunden. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person. Tickets sind bei der Parkführerin erhältlich. Treffpunkt für alle Führungen ist das Weißzeughäuschen. Eine Anmeldung im Voraus (unter der Telefonnummer 06251-9346-0) wird aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl empfohlen. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt neun Personen. Jede/r Führungsteilnehmer/in muss die Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefonnummer) angeben, damit bei einer eventuell auftretenden Corona-Infektion Kontaktpersonen nachvollzogen werden können. Die Daten werden sicher aufbewahrt und nach einem Monat vernichtet. (red)

Text Post 2, Werbung