Gewitterregen trübte Eröffnung des Bachgassenfestes

Lockeres Plaudern der Spielerinnen bei der Flames-Teampräsentation

Auch nach 33 Jahren Auerbacher Bachgassenfest gibt es noch Überraschungen. Großzügig übergab gestern Abend (12. Juli) Bürgermeister Rolf Richter einen blauen Regenschirm mit Auerbacher Wappen bei der offiziellen Eröffnung an die Organisatoren des Open-Air-Events. Vielleicht doch zu früh. Wolken tauchten auf und nur wenige Minuten später entlud sich ein Gewitterregen auf Besucher und die Offiziellen „auf der Mauer“. Ein Novum in der Geschichte des Bachgassenfestes. Erstmals musste eine offizielle Eröffnung abgebrochen werden.


Obligatorische Begrüßung auf der Mauer beim 33. Auerbacher Bachgassenfest am gestrigen Freitagabend. Unser Bild zeigt von links Schriftführerin Beate Ulbrich, Sprecherin Miriam Triefenbach, Rechnerin Anja Voltz, Bürgermeister Rolf Richter, Blütenkönigin Josefine Queißer und Ortsvorsteher Robert Schlappner. Bild © Thomas Schrabeck.
Country- und Stimmungsmusik mit „Nashmen“.

Es ging richtig los!

Sei`s drum. „Den Spaß in de Gass“ ließen sich die Besucher nicht nehmen und zusehends füllte sich auch die Szenerie rund um die Auer. Nach den offiziellen Grußworten von der Sprecherin der Interessengemeinschaft Auerbacher Bachgassenfest, Miriam Triefenbach, Bürgermeister Rolf Richter, Ortsvorsteher Robert Schlappner und von der erst kürzlich beim Bensheimer Bürgerfest gekrönte Blütenkönigin Josefine Queißer sowie Liedbeiträgen des Gesangvereins Liedertafel ging es nach dem Regenguss gleich richtig los. Livemusik mit den „Original Blütenweg Jazzern“ im Hof Knop, Country und Stimmungsmusik mit „Nashmen“ am Stand der Tischtennisabteilung der TSV Auerbach oder auch die DJ´s Roger im Hof Knop und Gassenhauer auf dem Parkplatz Ecke Neuer Weg heizten kräftig ein und sorgten für prächtige Feierlaune. Dazu gab es wie gewohnt die unterschiedlichsten internationalen Gerichte und Getränke.   

Kurz vor dem Regenguss: Auftritt des Gesangvereins Liedertafel. Bild © Thomas Schrabeck
Teampräsentation des Handballbundesligisten „Flames“ beim Auerbacher Bachgassenfest.

Team-Präsentation der Flames

Eine positive Stimmung und viel Zuversicht für die bevorstehende Saison in der ersten Frauenhandball-Bundesliga verbreiteten auch Spielerinnen, Trainer und Funktionäre bei der offiziellen Team-Präsentation der „Flames“ im „Flames-Center“ vor dem evangelischen Gemeindezentrum. Moderiert von Sören Wennerlund plauderten alte und neue Spielerinnen über Urlaub, Training und ihre Ambitionen für die kommende Spielzeit. Sechs neue Spielerinnen gesellen sich nun zum Stamm des aktuell 13-köpfigen Spielerkaders und haben wie mehrere Handballerinnen bestätigten „richtig Bock drauf“ ihren im letzten Jahr überraschend erreichten neunten Tabellenplatz zu toppen. Die Mannschaft hat ein neues Gesicht. Es wird spannend. Eine Herkulesaufgabe für Trainerin Heike Ahlgrimm, gilt es doch die Neuzugänge in das verbliebene Gerüst zu integrieren. Als gute Gelegenheit sich gegenseitig kennenzulernen dient auch das Bachgassenfest. So packen die Sportlerinnen an allen drei Tagen an den Ständen im „Flames-Center“ so richtig mit an.

Stimmug mit den „Original Blütenweg Jazzern“ im Hof Knop

Am heutigen Samstag wird das Bachgassenfest ab 14 Uhr mit dem Verkauf der Boote für die Bachregatta und einem Kinderprogramm fortgesetzt. So richtig los geht es dann für die jüngsten Besucher um 16 Uhr mit dem Start der Bachregatta. Heute Abend steht dann Livemusik mit Schlagerkönig Rico Bravo und DJ Roger auf dem Programm.

Text Post 2, Werbung