Illuminierte Dorfweihnacht in der Bachgasse

Ihre adventlich illuminierte Dorfweihnacht richtete am vergangenen Samstagabend (14.) die Fraueninitiative Ortsgespräch Auerbach auf dem Dorfplatz in der Bachgasse aus. Bild © privat

Bange Blicke zum Himmel. Noch am Freitag regnete es Bindfäden und sorgte für Pfützen auf dem alten Dorfplatz in der Bachgasse, wo die Fraueninitiative Ortsgespräch Auerbach am Samstagabend (14.) ihre illuminierte Dorfweihnacht ausrichtete. Doch das Wetter hielt. Aufatmen bei den Organisatorinnen, es war windig aber eben doch trocken. Entsprechend füllte sich schon kurz nach der Eröffnung die Veranstaltungsfläche.

Vor der wunderschönen Kulisse der Bergkirche sorgten die Veranstalter mit Laternen, Kerzen oder Weihnachtsketten und -schmuck für eine adventliche Stimmung. Dazu kamen unter anderem auch zwei Weihnachtsbäume, die in einer von den Damen mit Unterstützung der Auerbacher Geschäfte ausgerichteten Tombola sofort neue Abnehmer fanden. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Flötengruppe von Hannelore Schmanke und die feierliche Musik der Damen „Festgesang zu Zweit“.  

Spendenboxen ersetzten Preislisten

Auch in diesem Jahr verzichteten die Ausrichter auf Preislisten und baten für den Konsum von Waffeln und Bratwurst, Glühwein, heißen Apfelsaft sowie Kinderpunsch und Leckereien lediglich um eine Spende. Der Erlös der Dorfweihnacht kommt dem Schulverein Schlossbergschule zur Unterstützung der Finanzierung für ein Kindertheaterstück über Missbrauch und die Schärfung des Selbstvertrauens zu Gute.

Text Post 2, Werbung