Jana Petermann wird Bergsträßer Weinkönigin

Nachfolgerin der Heppenheimerin Carolin Hillenbrand vorgestellt

Die Krönung der neuen Bergsträßer Weinkönigin geht in diesem Jahr im gewohnt zweijährigen Wechsel mit Heppenheim wieder bei der Eröffnung des Winzerfestes am 31. August, ab 18 Uhr, im Bensheimer Winzerdorf über die Bühne. Unser Bild zeigt die gestern offiziell vorgestellte künftige Regentin Jana Petermann (links) mit ihrer noch amtierenden Vorgängerin Carolin Hillenbrand.

Die neue Bergsträßer Weinkönigin heißt Jana Petermann, ist 22 Jahre jung und kommt aus Groß-Umstadt. Dies teilte in einer am gestrigen Donnerstag im Bensheimer Rathaus durchgeführten Pressekonferenz Weinbauverbandsvorsitzender Otto Guthier mit. Die aus einer Winzerfamilie in dritter Generation stammende Studentin ist somit die fünfte Weinkönigin aus der Odenwälder Weininsel. Von diesen übten übrigens Christel Emmerich (1977/18) und Lisa Edling (2002/03) nach ihrer Amtszeit auch die Funktion der Deutschen Weinprinzessin aus.  Bei der Eröffnung des Bergsträßer Winzerfestes am Samstag, den 31. August, erhält Jana Petermann vor sicherlich großem Publikum für ein Jahr die Krone von ihrer Vorgängerin Carolin Hillenbrand.

Abschied mit Wehmut

Für Carolin Hillenbrand neigt sich somit eine wunderbare Zeit dem Ende zu. Zwei Termine hat die 26-jährige noch zu bewältigen, dann steht nach der Übergabe der Krone im Winzerdorf Ende September die Wahl zur Deutschen Weinkönigin in Neustadt an der Weinstraße auf dem Programm. „Etwas Wehmut klingt schon mit. Ich war immer unterwegs“, so die Enkelin des ebenfalls bei der Pressekonferenz anwesenden „Eisweinkönig“ Heinrich Hillenbrand. Circa 200 Termine standen im Kalender der Weinhoheit, darunter auch große Messen in Berlin und München. „Bensheim wünsche für das Winzerfest schon heute einen fröhlichen Ausnahmezustand“, ergänzt die mehrsprachige und weitgereiste Carolin Hillenbrand.

Weinkönigin aus Groß-Umstand

Übung und Bühnenerfahrung bringt die künftige Bergsträßer Weinkönigin schon jetzt mit. Bereits seit zwei Jahren repräsentiert Jana Petermann zunächst für ein Jahr als Prinzessin und dann als Königin in Groß-Umstand den Wein ihrer Region, was jetzt auch zu einer kurzen 14-tägigen Überschneidungszeit mit ihrem künftigen Amt führt. „Seit Januar habe ich meinen ersten Weinberg. Im September lese ich meine ersten eigenen Trauben“, erzählt die Studentin für Romanistik und BW nicht ohne Stolz. Vorkenntnisse hat die 22-jährige auch hier. So stammt sie aus einer alten Winzerfamilie, in der ihr Vater in dritter Generation als Hobbywinzer einen rund ein Hektar großen Wingert als Bio-Winzer bewirtschaftet. verdeutlicht Jana Petermann, die als weiteres Hobby ihre Leidenschaft zur Musik (Gitarre und Gesang) beschreibt.

Text Post 2, Werbung