Live im Fernsehen: Wahl zur Deutschen Weinkönigin

Letztjährige Bergsträßer Gebietsweinkönigin bewirbt sich um Krone

Ihr Fachwissen stellen am kommenden Freitag die Bewerberinnen zur 72. Deutschen Weinkönigin, darunter auch die letztjährige Bergsträßer Gebietsweinkönigin Jana Petermann (Dritte von rechts), vor einer 70-köpfigen Jury unter Beweis. Das Finale, zudem bereits alle Hoheiten zugelassen sind, findet am 25. September -live im SWR-Fernsehen- statt. Bild © Deutsches Weininstitut

Die Spannung steigt bei den sieben Kandidatinnen, die sich um die Krone der 72. Deutschen Weinkönigin bewerben. Darunter auch die Gebietsweinkönigin Hessische Bergstraße 2019-2020 Jana Petermann.  Am Samstag, 19. September 2020, um 15:55 Uhr, stellen sie sich einer einstündigen Fachbefragung, die in diesem Jahr coronabedingt in einem Studio des SWR in Mainz ohne Publikum stattfinden wird. Sie kann live auf den Internetseiten des Deutschen Weininstituts (DWI) und des SWR online mitverfolgt werden und steht im Anschluss weiterhin auf der SWR-Seite zur Verfügung.

Verändertem Veranstaltungskonzept

Auch wenn in diesem Jahr alle Bewerberinnen direkt für das Finale qualifiziert sind, gilt es für die jungen Weinfachfrauen, mit der kompetenten und verständlichen Beantwortung anspruchsvoller Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und den Umgang mit Wein die über 70-köpfige Jury vor den Bildschirmen zu überzeugen. Zudem müssen sie ihr Weinwissen auch in englischer Sprache vermitteln können. Die beiden Masterjuroren Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim University sowie die Weinjournalistin und Sommelière Paula Sidore werden vor Ort im Studio die Antworten der Kandidatinnen auf ihre Richtigkeit überprüfen.

Sieben Kandidatinnen am Start

Die Vorentscheidung, in der die Jury üblicherweise sechs Kandidatinnen für das Finale auswählt, entfällt, da sich in diesem Jahr mit Eva Lanzerath (Ahr), Jana Petermann (Hessische Bergstraße), Bärbel Ellwanger (Mosel), Anna-Maria Löffler (Pfalz), Alexandra Unger (Rheingau), Eva Christine Müller (Rheinhessen) und Tamara Luisa Elbl (Württemberg) nur Bewerberinnen aus sieben der 13 deutschen Anbaugebiete zur Wahl der Deutschen Weinkönigin stellen und alle Kandidatinnen am Finale teilnehmen werden. Die übrigen sechs noch amtierenden Gebietsweinköniginnen verlängern ihre Amtszeit um ein Jahr, weil sie in diesem Jahr kaum Termine wahrnehmen konnten.

Finale live im Fernsehen

Man darf also gespannt sein, wie sich die Weinexpertinnen in der Fachbefragung präsentieren werden, durch die -wie auch im live vom SWR Fernsehen übertragenen Finale am 25. September ab 20:15 Uhr- SWR-Moderator Holger Wienpahl in bewährter Form führen wird. (red)

Text Post 2, Werbung