Neues Herbst-Programm startet im Varieté-Theater PEGASUS

„EinStein – ich glaub ich brauch Glitzer“

Das Herbst-Programm des Varieté-Theater PEGASUS „EinStein – ich glaub ich brauch Glitzer“ startet am 26. September und läuft bis zum 24. November. Unser Bild zeigt Mr. Wow bei seiner Diabolo-Jonglagen. Bild © Erhard Dauber.

Spaß muss sein! Lachmuskeln aufgepasst! Komödiantisch und unterhaltsam, spannend und staunend startet am 26. September das atemberaubenden Herbstprogramm im Varieté-Theater PEGASUS in Bensheim. Fünf internationale Künstler teilen sich bis zum 24. November mit Conférencier Erasmus Stein die Bühne und zeigen bei „EinStein – ich glaub ich brauch Glitzer“ die ganze Bandbreite von ausgezeichnetem Varieté. Karten für das Herbst-Varieté gibt es unter Telefon 06251/989050 oder online unter www.pegasus-bensheim.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zauberkunst und Comedy-Conference

Erasmus Stein ist „EinStein“ und auch gleichzeitig ein Zauberschelm. Der Wirbelwind ist bekannt aus den TV-Formaten „NightWash“, „Fun(k)haus“ und begeisterte schon das Publikum im legendären „Quatsch Comedy Club“. Die explosive Mischung aus Witz und Wunder garantiert einen verblüffenden Abend. Lässig und locker bringt er jede Vernunft und Logik aus dem Gleichgewicht und die Gäste erleben eine einmalige, unterhaltsame, temporeiche und zauberhafte Comedy-Conference.

Luftnetz und Roller Skating

Marie arbeitet am Netz, als würde es schon immer zu ihr gehören. Aus dem „Gefängnis“ wird ein Kokon, eine Höhle, eine Flugmaschine. Marie hebt mit ihrem Netz die Schwerkraft auf, sprengt die Fesseln, um in skulpturalen Posen zu verharren. Hier treffen starke Bilder auf artistische Technik. Ein Roller Skating Performance vom Feinsten zeigt dasDuo Challenge – Rollaskaters. Immer schneller drehen sich die Akteure im Kreis und zaubern beeindruckende Bilder. Das ewige Spiel zwischen Mann und Frau, getanzte Verführung, spektakuläre Tricks, anmutige Tanzelemente, in rasantem Tempo und immer auf dem Sprung.

Bereits zu Berlin`s „Nacht der Talente“ eingeladen wurde Adrian Mathias alias Mr. Wow, der mit seinen Diabolo-Jonglagen jüngst das Dresdner Varieté- und Zirkusfestival gewonnen hat. Die Diabolos rotieren und hüpfen, der Puls pulsiert. Eine atemberaubende Artistik-Diabolo-Nummer – man möchte einfach nur Wow rufen! Ihre Darbietung lässt einem an vielen Stellen den Atem stocken. Rola-Bola Act ist die hohe Kunst der Balance. Mit nachtwandlerischer Geschicklichkeit bewegt sich anschließend Künstlerin Anna auf einem immer höheren und instabiler werdenden Turm aus Eisenzylindern. Eine artistische Gradwanderung im Varieté-Theater PEGASUS.  

Marie & Mirko – Partnerakrobatik

Eine Partnerakrobatik der besonderen Art, bei der sich Emotionen in Bewegungen und vollkommener Harmonie widerspiegeln, zeigten Marie Bitaróczky und Mirko Köckenberger. Diese modern choreografierte Bodenakrobatik Nummer ist gespickt mit anmutigen, poetischen Bildern und ausgefeilter, kraftvoller Akrobatik Kunst.

Text Post 2, Werbung