Schnapszahl-Jubiläum beim Bachgassenfest

12. bis 14. Juli: Bereits 33. Freiluftfete in der Auerbacher Bachgasse

Es ist ein Schnapszahl–Jubiläum und der Blick geht nach vorne. Nach einem kurzen Rückblick auf ein erfolgreiches Bachgassenfest 2018 schauen die Mitglieder der Interessengemeinschaft Auerbacher Bachgassenfest ab sofort auf die Organisation des diesjährigen bereits 33. Freiluft-Events vom 12. bis 14. Juli. Auch für 2019 geht die IG-Leitung um Miriam Triefenbach, Kassiererin Anja Knaup, Schriftführerin Beate Ulbrich und Beisitzer Fritz Ritsert von 20 Anbieter zwischen Ludwigstraße und Restaurant „Alte Dorfmühle“ aus. Nicht verzichten müssen die Besucher auch nicht auf die üblichen Highlights. Bereits engagiert wurde wieder Schlagerkönig Rico Bravo, der in diesem Jahr wieder am Samstagabend richtig Party machen wird. Anmeldungen von interessierten Teilnehmern sind noch möglich.

Kunsthandwerkermarkt zum VOS

Intensiviert wird am Sonntagnachmittag die Zusammenarbeit mit dem Auerbacher Gewerbekreis, der schon seit Jahrzehnten am Bachgassenfest einen verkaufsoffenen Sonntag (VOS) auf der B3 organisiert. Wie die Vorsitzende der Geschäftsleute, Rita Wendel, ausführte, wird anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der VOS um ein Kunsthandwerkermarkt ergänzt, der sich nach den Vorstellungen der Bachgassenfestbetreiber möglichst bis zur Ludwigstraße zieht. Kein unmögliches Unterfangen, liegen doch bereits mehr als 40 Anmeldungen für den über eine breite Angebotspalette verfügenden Markt vor. Zusätzlich soll die „Auerbahn“ des Gewerbekreises für einen „Lückenschluss“ zur Festmeile sorgen.

Des Weiteren werden der Auerbacher Ortsbeirat und die Interessengemeinschaft Auerbacher Vereine (IAV) wieder den Neubürgerempfang aufleben lassen, aber erstmals am Sonntag, den 14. Juli, um 11:30 Uhr, in das Bachgassenfest integrieren. Neben den obligatorischen Highlights, wie beispielsweise die bei Kindern ungemein beliebte Bachregatta, werden wieder verschiedene Musikband und DJ`s gebucht. Fest eingeplant sind natürlich auch in diesem Jahr die „Original Blütenweg Jazzer“ im Hof der Familie Knop.  Ergänzt werden sollen die bereits existierenden Sicherheitsmaßnahmen rund um die Festmeile. So wird es in diesem Jahr erstmals eine Sicherheitsbeschreibung geben. Bereits in den letzten Jahren hat sich das Engagement von Security beim Bachgassenfest bewährt. Zu nennenswerten Auffälligkeiten oder Ausschreitungen kam es nicht.

Text Post 2, Werbung