Situation und Lage von Christen im syrischen Raum

Dritter Vortrag und Interview der Auerbacher Winterakademie am 27. Oktober

Die Evangelische Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach und der Evangelische Bund laden ein zum dritten Vortrag im Rahmen der Auerbacher Winterakademie am Mittwoch, 27.Oktober. Die Veranstaltungsreihe beschäftigt sich in diesem Jahr mit den religiösen Landschaften im Nahen Osten. Die politisch dauerhaft angespannte Lage dort und fehlende wirtschaftliche Perspektiven bewirken einen dramatischen Exodus von Christen aus dem „Heiligen Land“. Das gibt Grund auf die Region zu schauen, aus der ursprünglich das Christentum stammt.

Situation im syrischen Raum im Fokus

Eröffnet wurde die Reihe mit dem Überblicksvortrag von Karl Pinggéra, Professor für Kirchengeschichte an der Philipps-Universität Marburg. Am zweiten Abend hat der Leiter des Catholica-Referats im Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes in Bensheim, Martin Bräuer, D.D., die religiöse Vielfalt in Israel und Palästina in den Blick genommen. Beschließen wird nun die Reihe der ehemalige Vorsitzende des Evangelischen Bundes Hessen, Pfarrer i.R. Peter Voß. Er wird in seinem Vortrag auf die Lage in Syrien, Libanon und Jordanien eingehen. Ergänzend wird er ein Interview zur Situation und Lage von Christen im syrischen Raum mit Dr. Sami Dirani führen. Dr. Dirani, Arzt, ist griechisch-orthodoxer Christ und stammt aus Damaskus.

Der Vortrag findet im Evangelischen Gemeindezentrum Bensheim-Auerbach, Bachgasse 39, statt. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Der Eintritt ist kostenfrei. Wegen Corona gilt die 3 G-Regel. (red)

Text Post 2, Werbung